Rezept Stracotto al chianti

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Stracotto al chianti

Stracotto al chianti

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20736
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5293 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Reste im Joghurtbecher !
Stechen Sie kurz mit dem Messer in den Beckerboden des Joghurts. Der Joghurt lässt sich dann ohne Rest problemlos aus dem Becher stürzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1000 g Kalbfleisch aus der Schulter Menge anpassen
4  Knoblauchzehen
200 g Rote Zwiebeln
3  Stangen Sellerie
4  Karotten
2  Lorbeerblaetter
1  Zweiglein Rosmarin
- - Mehl
1  Flasche Chianti Classico; nehmen Sie guten!!
6 El. Olivenoel
500 g Tomaten; oder
4 El. Tomatenpueree
- - Fleischbruehe
- - konvertiert & angepasst von K.-H. Boller 242672270.7
- - erfasst am 20. Jul. 1996
Zubereitung des Kochrezept Stracotto al chianti:

Rezept - Stracotto al chianti
Wenn Sie kein Kalbfleisch bekommen, koenne Sie dieses Gericht auch mit Rinderschmorbraten zubereiten. Es wird dadurch im Geschmack etwas kraeftiger. Fleisch mit halbierten Knoblauchzehen spicken. In eine grosse Schuessel legen. Gehackte Zwiebeln, Sellerie, Karotten, Lorbeer und Rosmarin zugeben. Mit Wein begiessen und zwei Tage ziehen lassen. Dann das Fleisch trockentupfen und leicht mit Mehl bestaeuben. In einem Fleischtopf in Olivenoel allseitig anbraten. Marinade durch ein Sieb giessen. Das Gemuese gut abtropfen lassen, in einem zweiten Topf in Olivenoel anbraeunen lassen und nach einigen Minuten zum Fleisch geben. Marinade hinzureissen, aufkochen und kleingeschnittene Tomaten oder Tomatenpueree zugeben. Fleisch wuerzen, zudecken und zwei Stunden bei kleiner Hitze schmoren. Gegebenenfalls Fleischbruehe zufuegen. Zum Schluss Fleisch aus der Kasserolle nehmen und die Sauce einkochen lassen. Den Braten in Scheiben schneiden. Sauce passieren und ueber das Fleisch giessen. M E I N T I P: Typisch italienisch wird es mit einer Beilage aus frischem gruenen Salat, der mit Olivenoel angemacht wurde und einem frischen italienischem Brot! ** Gepostet von K.-H. Boller Stichworte: Fleisch, Kalb, Rind, Schmor, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Natürliche Lebensmittel - länger fit und leistungsfähig bleibenNatürliche Lebensmittel - länger fit und leistungsfähig bleiben
Fühlen Sie sich müde, ausgelaugt und nicht mehr so leistungsfähig wie früher? Das muss nicht sein.
Thema 10461 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Vogelmiere: ein feines Salat- und GemüsepflänzchenVogelmiere: ein feines Salat- und Gemüsepflänzchen
Mancher Hobbygärtner verflucht das unscheinbare Kraut, weil es sich so schnell auf den Beeten verbreitet und eigentlich nicht auszurotten ist.
Thema 22337 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Die Lotuswurzel: Ungewöhnliches Gemüse aus AsienDie Lotuswurzel: Ungewöhnliches Gemüse aus Asien
Wer gern indische oder asiatische Gerichte probiert, ist vielleicht schon einmal einem ungewöhnlichen und dekorativen Gemüse begegnet: der Lotuswurzel (Nelumbo nucifera).
Thema 29201 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |