Rezept Stifado

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Stifado

Stifado

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13763
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8279 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ist das Ei schon gekocht? !
Es gibt einen guten Trick um festzustellen, ob ein Ei noch roh oder schon gekocht ist. Lassen Sie es ganz rasch auf der Tischfläche kreisen. Dreht es sich ruhig um die eigene Achse, dann ist es gekocht; kreist es schlecht und wackelt, dann ist es noch roh.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Kalbfleisch Schulter oder Nacken
3/8 l Rotwein
3  Lorbeerblaetter
2  Zimtstangen
4  Gewuerznelken
800 g Schalotten
4  Knoblauchzehen
300 g Fleischtomaten
6 El. Olivenoel
1/2 Tl. Zucker
1  Spur Salz
1/2 Tl. schwarzer Pfeffer; f.a.d.M.
Zubereitung des Kochrezept Stifado:

Rezept - Stifado
Kalbfleisch in etwa 5cm grosse Wuerfel schneiden, in einer Schuessel mit Rotwein begiessen, Lorbeer, Zimt und Nelken hinzufuegen. Fleisch im Kuehlschrank ueber Nacht marinieren. Am naechsten Tag Schalotten und Knoblauch schaelen. Tomaten haeuten Stielansaetze entfernen und das Fruchtfleisch wuerfeln. Fleisch abtropfen lassen, Wein und Gewuerze aufheben. Olivenoel erhitzen und das Fleisch bei starker Hitze portionsweise rundum anbraten, dann herausnehmen. Im Backfett Schalotten und Knoblauch glasig duensten. Tomaten untermischen und alles 2-3 Minuten schmoren. Das Fleisch mit dem ausgetretenen Saft zurueck in den Topf geben, Wein und Gewuerze hinzufuegen, alles mit Zucker, Salz und reichlich Pfeffer wuerzen. Das Fleisch zugedeckt 60-75 Minuten bei schwacher Hitze schmoren. Zwischendurch vorsichtig umruehren, damit die Schalotten ganz bleiben. Nach Bedarf etwas Wasser nachgiessen. Stifado abschmecken und servieren. Haase oder Kaninchen eigenen sich fuer diese Zubereitungsart besonders gut! Mit den Gewuerzmengen und -arten ruhig ein bischen probieren, Pimentkoerner, ganze Pfefferkoerner oder eine Prise Kardamom haben sich bestens bewaehrt. Als Beilage genuegt krosses Weissbrot sowie ein nicht zu warmer roter Cava Armanti von kreta. * Quelle: Posted by K.-H. Boller Bollerix@Wilam.north.de Stichworte: Fleisch, Kalb, Schmortopf, griechisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ist Bio drin, wo Bio drauf steht ?Ist Bio drin, wo Bio drauf steht ?
Ex-Landwirtschaftsministerin Renate Künast sei dank: seit 2001 gibt es ein staatliches Bio-Siegel.
Thema 6086 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen
Halloween Party - Cocktails und Drinks mit RezeptideenHalloween Party - Cocktails und Drinks mit Rezeptideen
Wie wäre es mit einem Schluck Hirn? Oder steht Ihnen der Sinn eher nach einem Gläschen Blutbowle? An Halloween steht Gruseliges hoch im Kurs – schließlich gilt es, all den bösen Geistern zu zeigen, dass in diesem Haus nicht gut Kirschen essen ist.
Thema 63629 mal gelesen | 24.09.2007 | weiter lesen
Kaltschalen - Eisgekühlte Suppen zum ErfrischenKaltschalen - Eisgekühlte Suppen zum Erfrischen
Wenn die ersten heißen, schwülen Tage im Anmarsch sind, nimmt die Lust auf langes Stehen vor dampfenden Kochtöpfen ebenso ab wie der Appetit auf schwere, gebratene Hausmanns-Gerichte. Wie wär’s da mit einer Kaltschale?
Thema 9228 mal gelesen | 05.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |