Rezept Steckruebensuppe mit Schillerlocken

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Steckruebensuppe mit Schillerlocken

Steckruebensuppe mit Schillerlocken

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20098
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3443 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Frische Eier können nicht schwimmen !
Eier, die nicht so frisch sind, sehen glatt und glänzend aus. Sind sie frisch, sehen sie rauh und kalkig aus. Sie können die Frische aber auch überprüfen, indem Sie das Ei in kaltes Salzwasser legen. Schwimmt es auf der Oberfläche, sollte man es lieber wegwerfen. Sinkt es auf dem Boden, ist es frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Steckrueben
1 l Rinderboullon
250 g Schmand (24% Fett)
- - Salz
- - Pfeffer aus der Muehle
30 g kalt Butter
100 g Schillerlocken
1 Bd. Dill
Zubereitung des Kochrezept Steckruebensuppe mit Schillerlocken:

Rezept - Steckruebensuppe mit Schillerlocken
Steckrueben in Scheiben schneiden, schaelen, wuerfeln und in der Bouillon weich kochen. Mit dem Schneidstab des Handdmixers puerieren, mit Schmand verruehren und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Aufkochen lassen, dann die kalte Butter in Stueckchen mit dem Schneidstab unterruehren. Schillerlocken in duenne Scheiben schneiden, in vorgewaermte Suppentassen geben, mit der Suppe begiessen, mit gehacktem Dill bestreut servieren. Steckrueben sind nicht nur fuer einen deftigen Eintopf gut, man kann sie auch als feines Gemuese zubereiten. In Ostholstein gehoert im Winter zu einem richtigen Festessen ein Gemuese aus "gestobten" (oder "gestovten") Steckrueben, das sind fein gewuerfelte Steckrueben in einer hellen Mehlschwitze. Je kleiner die Wuerfel, um so mehr wird die Koechin gelobt. In Pommern mag man gern karamelisierte Steckrueben, und zwar am liebsten zu gepoekelter Gaensekeule. * Quelle: Der Norddeutsche Kuechenkalender von Metta Frank/ Marieluise Schultze ISBN 3-517-01413-3, Suedwest-Verlag ** Gepostet von: Catrin Eger Stichworte: Suppe, Ruebe, Steckruebe, P4, Raffiniert, Preiswert, Fisch, Schillerlocken

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Empanadas, eine köstliche Abwechslung aus SüdamerikaEmpanadas, eine köstliche Abwechslung aus Südamerika
Aus den Küchen Südamerikas sind die Empanadas längst nicht mehr wegzudenken und auch hierzulande gewinnen diese köstlichen Teigtaschen immer mehr Liebhaber.
Thema 16110 mal gelesen | 19.04.2009 | weiter lesen
Biomarkt und Bio Lebensmittel boomen in DeutschlandBiomarkt und Bio Lebensmittel boomen in Deutschland
Artgerechte Tierhaltung, geringe Schadstoffbelastung und vor allem der Wunsch nach einer gesunden Ernährung sind die wesentlichen Gründe, weshalb immer mehr Verbraucher zu Bio-Produkten greifen.
Thema 13325 mal gelesen | 17.05.2007 | weiter lesen
Tischdekoration für eine stilvolle Weihnachtstafel zu den FesttagenTischdekoration für eine stilvolle Weihnachtstafel zu den Festtagen
Das Auge isst mit - das gilt nicht nur beim Drapieren der Speisen auf dem Teller, sondern für die gesamte Tafel. Eine gelungene Tischdekoration setzt dem Fest das Krönchen auf und sorgt für bewundernde Blicke der Gäste.
Thema 12220 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |