Rezept Steckrüben Porree Gemüse

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Steckrüben-Porree-Gemüse

Steckrüben-Porree-Gemüse

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 3834
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5395 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zartes Fleisch !
Suppenfleisch wird schön zart, wenn Sie einen Esslöffel Essig ins Kochwasser geben. Wenn Bratenfleisch oder Wildbret etwas zäh ist, kochen sie Bouillon und Essig zu gleichen Teilen auf. Lassen Sie den Sud abkühlen und legen das Fleisch einige Stunden hinein. Bei Steaks vermischen Sie Essig und Öl und gießen es über das Fleisch. Lassen Sie es ca. zwei Stunden ziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Steckrübe (ca. 1,5 kg)
300 g Porree (Lauch)
200 g Zwiebeln
50 g Rosinen
1  Lorbeerblatt
30 g Butterschmalz
- - Salz
- - Pfeffer
1 Bd. glatte Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Steckrüben-Porree-Gemüse:

Rezept - Steckrüben-Porree-Gemüse
Steckrübe schälen, waschen und würfeln, vorbereiteten Porree in Ringe schneiden. Zwiebeln grob würfeln. Rosinen in einem Sieb gut waschen. Butterschmalz im Topf erhitzen, Steckrüben, Porree und Zwiebeln ca. 5 Min. auf 2 oder Automatik-Kochstelle 7 - 9 andünsten. Lorbeer, Rosinen und 1/8 l Wasser zugeben, salzen, im geschlossenen Topf ca. 20 Minuten auf 1 oder Automatik-Kochstelle 4 - 5 garen. Danach mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwas vom Bratensud zugeben, gehackte Petersilie unterheben. 22 g Eiweiß, 30 g Fett, 153 g Kohlenhydrate, 4192 kJ, 1000 kcal.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ausgestorbene Speisen aus EuropaAusgestorbene Speisen aus Europa
Die europäischen Speisekarten vergangener Zeiten weisen zahlreiche Gerichte auf, die heutzutage als ausgestorben gelten müssen. Doch sind sie durchaus von historischem Interesse – und teilweise gruselt es einem ordentlich, was da so seinen Weg in die Mägen unserer Vorfahren gefunden hat.
Thema 5292 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Abnehmen beginnt im KopfAbnehmen beginnt im Kopf
Das Frühjahr steht vor der Tür und mit ihm, wie jedes Jahr, die lästige Frage: Wie nimmt man dauerhaft ab, ohne ständig an Diäten denken zu müssen?
Thema 17752 mal gelesen | 20.02.2007 | weiter lesen
Grundnahrungsmittel und Gentechnik, wie Nahrungsmittel verändert werdenGrundnahrungsmittel und Gentechnik, wie Nahrungsmittel verändert werden
Zu den Grundnahrungsmitteln des Menschen gehören verschiedene Getreidesorten. Weizen und Mais sind beliebte Kandidaten für die gentechnische Veränderung.
Thema 3833 mal gelesen | 11.01.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.08% |