Rezept Stachelbeerkuchen mit Baisergitter

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Stachelbeerkuchen mit Baisergitter

Stachelbeerkuchen mit Baisergitter

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25169
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6314 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schalotten !
nicht so scharf wie Zwiebeln, eher süß und mild. Die größeren mit der violett-rosa Schale sind die feinsten, die kleineren gelben schmecken etwas strenger.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
175 g Weizenmehl, Type 405
80 g Haferflocken, blütenzart
1 Prise Backpulver
1  Eigelb
150 g Butter
80 g Zucker
1 Prise Salz
4 Tropfen Zitronenbacköl
1/4 l Stachelbeersaft
2 El. Speisestärke; etwas weniger
2  Eigelb
25 g Zucker
1 Glas Vanillezucker
2 Dos. Stachelbeeren, je 430 g
3  Eiweiß
150 g Zucker
Zubereitung des Kochrezept Stachelbeerkuchen mit Baisergitter:

Rezept - Stachelbeerkuchen mit Baisergitter
Stachelbeeren abtropfen lassen und beiseitestellen. Mehl, Haferflocken und Backpulver vermischen. Auf die Tischplatte geben und in die Mitte eine Mulde für das Eigelb drücken. Butter, Zucker, Salz und Zitronenbacköl am Rand verteilen und alles zu einem Mürbeteig verkneten, der 30 Minuten ruhen sollte (abgedeckt im Kühlschrank). Die Hälfte des Backblechs mit Backtrennpapier auslegen und den Teig darauf ausrollen. Vor den Teig einen Streifen gekniffelte Alufolie legen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und bei 200 Grad C, mittlere Einschubleiste, 10 bis 15 Minuten backen. Inzwischen Stachelbeersaft, die mit 1 EL Saft angerührte Speisestärke, Eigelb, Zucker und Vanillezucker in einen Kochtopf geben, unter Rühren einmal aufkochen und dann abkühlen lassen. Die Creme auf den Mürbeteig geben und die Stachelbeeren darauf verteilen. Eiweiß mit Zucker steifschlagen. Mit einem Spritzbeutel ein Gitter auf den Stachelbeerkuchen spritzen und bei 250 Grad C, zweite Einschubleiste von oben, ca. 3 bis 5 Minuten überbacken. Quelle: Werbebroschüre (Koelln) erfaßt: Sabine Becker, 14. September 1997

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Crémant - perlende Vielfalt im GlasCrémant - perlende Vielfalt im Glas
Wer auf der Suche ist nach einem edlen Tröpfchen, um ein festliches Mahl zu begleiten oder auf das Neue Jahr anzustoßen, braucht nicht unbedingt zum Champagner zu greifen. Eine interessante Alternative ist der Crémant.
Thema 4273 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Baumkuchen, sieht lustig aus und schmecktBaumkuchen, sieht lustig aus und schmeckt
Für seine Fans steht außer Frage, dass er der König aller Kuchen ist: der Baumkuchen.
Thema 8657 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen
Sprossen und Keimlinge, gesund und leckerSprossen und Keimlinge, gesund und lecker
Sprossen sind frisch gekeimte Pflänzchen. Die Sprossen enthalten deshalb alles, was sie für ihren Wuchs benötigen und für Menschen gesund ist. Zudem schmecken sie lecker.
Thema 11768 mal gelesen | 14.04.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |