Rezept Squid Stew, Tintenfisch Eintopf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Squid Stew, Tintenfisch-Eintopf

Squid Stew, Tintenfisch-Eintopf

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20524
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4970 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Essig rettet „verlorene Eier“ !
Verlorene oder pochierte Eier verlieren beim Zubereiten Ihre Form nicht, wenn dem Kochwasser ein bis zwei Esslöffel Essig dazugegeben werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 kg Squid-Tintenfische; (*)
- - Bier
1  Thymianzweig
2  Lorbeerblaetter
1  Rote Paprikaschote
1 Bd. Dill
1  Zwiebel; gehackt
1  Limone; Saft (**)
1 Dos. Tomatenmark
- - Pfeffer
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Squid Stew, Tintenfisch-Eintopf:

Rezept - Squid Stew, Tintenfisch-Eintopf
Den frischen Tintenfisch ausnehmen. Falls vorhanden, den Tintenbeutel vorsichtig entfernen, ohne ihn zu verletzen. Dann die Haut abziehen, den Tintenfisch gruendlich waschen und in kleine Stuecke schneiden. Es kann auch tiefgefrorener Tintenfisch verwendet werden. Das Bier mit dem Thymian, den Lorbeerblaettern, Pfeffer und Salz wuerzen, und den Tintenfisch darin 30 bis 40 Minuten kochen, bis er gar ist. Die Paprikaschote in Wuerfel, den Dill kleinschneiden und zusammen mit dem Zwiebel dem Tintenfisch zugeben. Das Ganze weitere 10 Minuten koecheln lassen. Den Limonensaft mit dem Tomatenmark verruehren und dem Tintenfisch zugeben. Umruehren, damit sich das Tomatenmark verteilt. Beilage: verschiedene Gemuese, zum Beispiel Rote Bohnen-Topf. (*) In Barbados gibt es verschieden grosse Tintenfische, die dort allgemein Octopus heissen. Squid ist der Name einer kleinen Tintenfischart. In der Umgangssprache werden sie auch Sea Cats, Seekatzen, genannt. (**) Es sind Zitronen gemeint. * Quelle: Nach: Heidi Keller und Miranda Greaves Karibisch kochen, 1993 ISBN 3 86034 122 7 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Weichtier, Salzwasser, Tintenfisch, Bier, Karibik, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Madenkäse Casu Marzu aus SardinienMadenkäse Casu Marzu aus Sardinien
Ein ganz besonderer Schafskäse aus Sardinien. Auch bekannt als Wurmkäse, oder „Casu Marzu“, was auf Sardinisch so viel bedeutet wie „verrotteter Käse“.
Thema 91898 mal gelesen | 08.05.2007 | weiter lesen
Pfundiger Trend - Kampf dem SchlankheitswahnPfundiger Trend - Kampf dem Schlankheitswahn
Befremdlich erscheint es schon: Da wird hierzulande einer Schauspielerin das Etikett „Vollweib“ verpasst – obwohl die Dame nach eigenen Angaben Konfektionsgröße 38 trägt.
Thema 3488 mal gelesen | 20.04.2010 | weiter lesen
Fisch: Der Aal, ein fettiger GenussFisch: Der Aal, ein fettiger Genuss
Fettreich und doch gesund? Das klingt merkwürdig für alle, die durch Low-fat und Atkins-Diät ein wenig verwirrt sind. Doch dem Aal, einem der fettreichsten Fische überhaupt, gelingt diese Gratwanderung tatsächlich hervorragend.
Thema 5148 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |