Rezept Spritzkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spritzkuchen

Spritzkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19034
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9831 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Forelle blau !
Karpfen oder Forelle blau gelingt nur, wenn Sie die weiche Schleimschicht auf der Haut nicht verletzen. Diese Schicht ist es nämlich, die durch den Essig blau gefärbt wird. Darum sollten Sie den Fisch auch nicht von außen salzen, da das Salz die empfindliche Außenschicht zerkratzen würde.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 10 Portionen / Stück
1/4 l Wasser
50 g Butter
1  Prise Salz
125 g Mehl
3  Eier
200 g Puderzucker
2 El. Rum
1 kg Kokosfett oder
1 l Oel
Zubereitung des Kochrezept Spritzkuchen:

Rezept - Spritzkuchen
Das Wasser mit der Butter und dem Salz in einem Topf aufkochen lassen. Das Mehl auf einmal hineinschuetten und so lange unterruehren, bis sich der Teig zu einem Kloss geformt hat und sich vom Topfboden loest. Den Topf vom Herd nehmen, den Teig etwas abkuehlen lassen und die Eier nacheinander untermischen. Der Teig soll glaenzen und in langen Spitzen vom Ruehrloeffel haengen. Den Teig 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Das Fett auf 175 erhitzen. Vier 8 cm breite Streifen Butterbrotpapier durch das heisse Fett ziehen. Den Teig in einen Spritzbeutel mit grosser Sterntuelle fuellen und jeweils einen Kranz von 6 cm Durchmesser und 1 1/2 cm Hoehe auf das Papier spritzen. Die Kraenze mit der Oberseite nach unten in das Fett geben, das Papier herausziehen, wenn die Teigkraenze abgerutscht sind. Die Spritzkuchen portionsweise von jeder Seite in etwa 4 Minuten goldbraun backen, dann mit dem Schaumloeffel aus dem Fett heben und auf saugfaehiges Papier abtropfen lassen. Den Puderzucker mit 2 El. heissem Wasser und dem Rum verruehren, die Spritzkuchen von einer Seite in den Guss tauchen und auf einem Kuchengitter abkuehlen und trocknen lassen. Info: pro Stueck 1090 kJ / 260 kcal; 5 g Eiweiss; 13 g Fett; 29 g Kohlenhydrate Stichworte: Gebaeck, Krapfen, Fettgebacken, Karneval, P10

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Süße Nudeln - Pasta zum DessertSüße Nudeln - Pasta zum Dessert
Nudeln sind generationsverbindend. Die Kleinen lieben sie mit milder Tomatensoße, die Eltern genießen sie deftig oder exotisch mit grünem Pesto, Garnelen oder Knoblauch, Oma und Opa servieren sie zu Kalbsgulasch und Braten.
Thema 15523 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Aubergine - Solanum melongela das köstliche NachtschattengewächsAubergine - Solanum melongela das köstliche Nachtschattengewächs
In Deutschland sind vor allem die tiefvioletten, glänzenden und keulenförmigen Früchte des Nachtschattengewächses bekannt.
Thema 7833 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen
Pökeln - Konservierung nach alter TraditionPökeln - Konservierung nach alter Tradition
Beim Pökeln handelt es sich um eine der ältesten Konservierungsmethoden für Fisch und Fleischwaren. Gibt es heute zahlreiche Verfahren, mit denen die Haltbarkeit der verschiedensten Lebensmittel verlängert werden kann, so unterlagen diese Nahrungsmittel noch vor dem 14. Jahrhundert einer raschen Verderblichkeit.
Thema 6945 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |