Rezept Spreewaldzander mit Meerrettich im Blaetterteig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spreewaldzander mit Meerrettich im Blaetterteig

Spreewaldzander mit Meerrettich im Blaetterteig

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28420
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6124 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Natürlich, natürliche Gefäße !
Große grüne Paprikaschoten eignen sich gut als Behälter für Dips (z.B. fein abgeschmeckter Sahnequark) oder für Salate. Das obere Ende mit Stiel wird abgeschnitten, die Schote von Samen und Rippen befreit und fertig sind sie zum Füllen. Halbierte, ausgehöhlte Melonen halten Obstsalate länger frisch als normale Schüsseln. So macht auch Kindern das essen mehr Spaß.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
500 g Zanderfilet ohne Haut
300 g Blaetterteig
1  Moehre
1/2  Sellerieknolle
1  Lauch
100 g Meerrettich
1  Ei
100 ml Sahne
100 ml Weisswein
50 g Butter
- - Salz, Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Spreewaldzander mit Meerrettich im Blaetterteig:

Rezept - Spreewaldzander mit Meerrettich im Blaetterteig
Lauch, Sellerie und Moehre putzen und in sehr feine Streifen schneiden. In einer Pfanne die Butter zerlassen und darin die Gemuesestreifen kurz anduensten. Das Gemuese auf ein Sieb geben und den Dunstfond auffangen. Die Haelfte des Meerrettichs ueber die Gemuesestreifen reiben und vermischen. Den Blaetterteig ca. 0,5 cm dick ausrollen und die Haelfte des graetenfreien Zanderfilets darauf geben. Gemuese auf dem Fisch verteilen, darauf die andere Fischhaelfte geben und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Teigraender mit verquirltem Ei einstreichen. Fisch und Gemuese gut in den Teig einschlagen und die Raender fest andruecken. Das Teigpaeckchen mit Ei bestreichen und im Ofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen. Den Gemuesedunstfond mit Weisswein und Sahne in einen Topf geben und um etwas mehr als die Haelfte einkochen. Zum Schluss den restlichen Meerrettich in die Sauce reiben und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den gebackenen Fisch aufschneiden und mit der Sauce anrichten. :Stichwort : Zander :Stichwort : Gemuese :Stichwort : Meerrettich :Stichwort : Blaetterteig :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 2.10.2000 :Letzte Aenderung: 2.10.2000 :Quelle : ARD-Buffet, 02.10.2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mit Hefe macht man Brot und BierMit Hefe macht man Brot und Bier
Was wäre Bier ohne Hefe? Hopfentee. Was wäre Brot ohne Hefe? Ein dumpfer Teigkloß ohne Löcher.
Thema 7344 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen
Pökeln - Konservierung nach alter TraditionPökeln - Konservierung nach alter Tradition
Beim Pökeln handelt es sich um eine der ältesten Konservierungsmethoden für Fisch und Fleischwaren. Gibt es heute zahlreiche Verfahren, mit denen die Haltbarkeit der verschiedensten Lebensmittel verlängert werden kann, so unterlagen diese Nahrungsmittel noch vor dem 14. Jahrhundert einer raschen Verderblichkeit.
Thema 7210 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen
Likör von der Medizin zum MixgetränkLikör von der Medizin zum Mixgetränk
Ungefähr im Jahre 1000 entstanden die ersten Vorläufer des heutigen Likör. Einige Quellen berichten von den Brüdern des Ordens Romualdo, die versuchten mit Ihrer Mischung aus Pflaumen und destilliertem Alkohol die Malaria zu bekämpfen.
Thema 8911 mal gelesen | 13.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |