Rezept Spinatwaehe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spinatwaehe

Spinatwaehe

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20523
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3958 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zu blasse Soße !
Ist die braune Soße zu blass, einfach etwas löslichen Kaffee einrühren. Das schmeckt nicht durch und macht die Soße schön dunkel.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Spinat
80 g Bratspeck; in Streifen
1 gross. Zwiebel; fein gehackt
3  Knoblauchzehen; fein gehackt
1 El. Mehl
1 dl Halbrahm
3  Eier
4 El. Greyerzer Kaese; gerieben
- - Pfeffer
- - Salz
250 g Mehl
125 g Butter
1 dl Wasser
1 Tl. Essig
3/4 Tl. Salz
Zubereitung des Kochrezept Spinatwaehe:

Rezept - Spinatwaehe
Fuer den Teig das Mehl in eine Schuessel sieben. Butter in Stueckchen beifuegen, beides von Hand zerreiben, bis die Masse kruemelig ist. Wasser, Essig und Salz beigeben und rasch zu einem Teig zusammenfuegen. In Klarsichtfolie gewickelt zwei Stunden kuehlstellen. Teig auswallen. In das mit Backpapier belegte Blech geben und mit der Gabel einstechen. Aus den Teigresten Foermchen ausstechen. Alles 30 Minuten kuehlstellen. Spinat portionenweise in kochendem Wasser blanchieren. Gut abtropfen, evtl. von Hand ausdruecken. Nach Belieben hacken. Mehl und Rahm verruehren. Speck, Zwiebel und Knoblauch zusammen anduensten. Spinat dazumischen, dann die Pfanne vom Herd nehmen. Zuerst den Rahm, dann die Eier und zuletzt den Kaese darunterruehren. Mit Pfeffer und wenig Salz abschmecken. Auf dem Teigboden verteilen und mit den Teigfoermchen dekorieren. In der unteren Haelfte in den 200 GradC heissen Ofen schieben und ca. 45 Minuten backen. * Quelle: Nach: Rebecca Raynaud in Saisonkueche 5/96 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Backen, Pikant, Spinat, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Feinschmecker auf Bayrisch die neue FeinschmeckerartFeinschmecker auf Bayrisch die neue Feinschmeckerart
In weiten Teilen Deutschlands ist man immer noch der Ansicht, dass die bayrische Küche außer Weißwürsten, Schweinshaxen und Sauerkraut nichts Vernünftiges hervorgebracht habe.
Thema 18267 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Innereien - So bleiben Leber und Nierchen zartInnereien - So bleiben Leber und Nierchen zart
Manch einen schüttelt es bei dem Gedanken, die Innereien eines Tieres zu essen. Andere schlemmen eine zarte Kalbsleber sogar hin und wieder roh.
Thema 16413 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Die Esterházy-TorteDie Esterházy-Torte
In Budapest wie in Wien kann man im Cafe ein Erbe der kaiserlichen und königlichen Doppelmonarchie Österreich-Ungarn kosten, das im Gegensatz zur Regierungsform ‚Kakaniens’ überlebt hat.
Thema 16841 mal gelesen | 02.06.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |