Rezept Spinatsuppe mit Baerlauch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spinatsuppe mit Baerlauch

Spinatsuppe mit Baerlauch

Kategorie - Suppen, Spinat, Kartoffeln, Kraeuter Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29998
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3059 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Achtung Wasserdampf !
Bevor Sie heißes Kochwasser abgießen, sollten Sie die Spüle mit kaltem Wasser füllen. So verbrühen Sie sich nicht die Hände, wenn die heißen Dämpfe aufsteigen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
3/4 l Gemuesebruehe
1 gross. Zwiebel
1 El. Butter
2 gross. Kartoffeln
100 g Sahne
200 g Winterspinat
10  Baerlauchblaetter
1  Tomate
Zubereitung des Kochrezept Spinatsuppe mit Baerlauch:

Rezept - Spinatsuppe mit Baerlauch
Kartoffeln in Scheiben schneiden. die Tomate enthaeuten, entkernen und in feine Wuerfelchen schneiden. Die Zwiebeln wuerfeln und in der Butter anduensten. Mit Gemuesebruehe aufgiessen, Kartoffeln zufuegen und in 15-20 Minuten weich kochen. Sahne unterruehren und die Suppe mit dem Puerierstab cremig mixen. Spinat und Baerlauchblaetter in feine Streifen schneiden. Spinatstreifen kurz in der Suppe mitkochen. Baerlauchblaetter nur einmal aufkochen lassen. Mit Tomatenwuerfelchen bestreut servieren. Baerlauch (Allium ursinum) waechst zerstreut in feuchten, schattigen Waeldern, Gebueschen und unter Straeuchern im Park oder Garten. Man erntet Blaetter von noch nicht bluehenden Pflanzen im Mai und Juni. Alle Teile der Pflanze riechen stark lauchartig, der Baerlauch wird deshalb auch als Waldknoblauch bezeichnet. Man verwendet ihn fein gehackt als wuerziges Gruen, dort, wo auch Schnittlauch passt. Erfasst von Petra Holzapfel Quelle: modifiziert nach "Kraut & Rueben" 4/97

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kokos-Cranberrie-Cornflakes - Kekse zum Frühstück?Kokos-Cranberrie-Cornflakes - Kekse zum Frühstück?
Cerealien sind nicht nur fürs Frühstück gut – vor allem mit den klassischen Cornflakes lassen sich wunderbar krosse Plätzchen oder Crossies zubereiten, die Crisp und zarten Schmelz vereinen und leicht nachzubacken sind.
Thema 6623 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen
Die Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus FernostDie Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus Fernost
Die Schisandra (Schisandra chinensis) oder noch ein wenig exotischer: Wu Wei Zi (bedeutet übersetzt „Das Kraut der fünf Geschmäcker“) ist den Anhängern der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vielleicht schon ein Begriff.
Thema 14825 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Christiane Detemple-Schäfer: die junge Spitzenköchin aus dem HunsrückChristiane Detemple-Schäfer: die junge Spitzenköchin aus dem Hunsrück
Während es manche Kollegen von Christiane Detemple-Schäfer ständig ins Rampenlicht zieht, ist die junge Köchin selbst auffällig unauffällig – zumindest, was ihre Medienpräsenz betrifft.
Thema 7639 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |