Rezept Spinatsuppe mit Baerlauch

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spinatsuppe mit Baerlauch

Spinatsuppe mit Baerlauch

Kategorie - Suppen, Spinat, Kartoffeln, Kraeuter Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29998
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2701 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Obst beugt Asthma vor !
Einer englischen Studie zufolge senkt man das Risiko, an Asthma zu erkranken, um rund 40 Prozent wenn man jeden Tag frisches Obst verzehrt. Vitamin-C-reiches Obst wie Zitrusfrüchte hätte eine besonders gute Vorbeugewirkung, stellten die Forscher aus Norfolk fest.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
3/4 l Gemuesebruehe
1 gross. Zwiebel
1 El. Butter
2 gross. Kartoffeln
100 g Sahne
200 g Winterspinat
10  Baerlauchblaetter
1  Tomate
Zubereitung des Kochrezept Spinatsuppe mit Baerlauch:

Rezept - Spinatsuppe mit Baerlauch
Kartoffeln in Scheiben schneiden. die Tomate enthaeuten, entkernen und in feine Wuerfelchen schneiden. Die Zwiebeln wuerfeln und in der Butter anduensten. Mit Gemuesebruehe aufgiessen, Kartoffeln zufuegen und in 15-20 Minuten weich kochen. Sahne unterruehren und die Suppe mit dem Puerierstab cremig mixen. Spinat und Baerlauchblaetter in feine Streifen schneiden. Spinatstreifen kurz in der Suppe mitkochen. Baerlauchblaetter nur einmal aufkochen lassen. Mit Tomatenwuerfelchen bestreut servieren. Baerlauch (Allium ursinum) waechst zerstreut in feuchten, schattigen Waeldern, Gebueschen und unter Straeuchern im Park oder Garten. Man erntet Blaetter von noch nicht bluehenden Pflanzen im Mai und Juni. Alle Teile der Pflanze riechen stark lauchartig, der Baerlauch wird deshalb auch als Waldknoblauch bezeichnet. Man verwendet ihn fein gehackt als wuerziges Gruen, dort, wo auch Schnittlauch passt. Erfasst von Petra Holzapfel Quelle: modifiziert nach "Kraut & Rueben" 4/97

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Perlhuhn - eine zarte DelikatessePerlhuhn - eine zarte Delikatesse
Die Perlhühner gehören zur Gattung der Hühnervögel und stammen ursprünglich aus Afrika, genauer gesagt aus Äthiopien.
Thema 9673 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Japanische Teezeremonie - Kultur und TraditionJapanische Teezeremonie - Kultur und Tradition
Wie man um ein simples Getränk ein kulturell höchst raffiniertes Ritual entwickeln kann, zeigt Ostasien, genauer: die traditionelle japanische Teezeremonie.
Thema 4026 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Meerettich ein Wurzelgemüse mit SchärfeMeerettich ein Wurzelgemüse mit Schärfe
Eines steht fest: Das Meer im Meerrettich hat nichts mit dem Meer zu tun. Vielleicht aber mit „mehr“ oder gar mit „Mähre“, dem alten Wort für ein Pferd – denn immerhin wird der Meerrettich im Englischen horse-radish genannt.
Thema 4825 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |