Rezept Spinatsalat mit Erdbeeren

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spinatsalat mit Erdbeeren

Spinatsalat mit Erdbeeren

Kategorie - Vorspeise, Exotisch Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27661
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3872 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Küchenkräuter auf der Fensterbank !
kann man leider nicht mit normalem Blumendünger düngen, weil sie dadurch ihren Geschmack verlieren. Um aber den gleichen Effekt zu erzielen, die Kräuter ein mal die Woche mit abgekühltem, starken grünen Tee gießen. Wirkt genauso gut, ist natürlich und schadet dem Geschmack und der Gesundheit nicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Spinatblätter fein
250 g Erdbbeeren
1  Zwiebel, rot
1 El. Sesamsamen
1 El. Aceto balsamico
2 El. Apfelessig
1 El. Honig, flüssig
2 Tl. Dijon-Senf
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Spinatsalat mit Erdbeeren:

Rezept - Spinatsalat mit Erdbeeren
Alle Zutaten für die Sauce mit dem Schwingbesen gut verrühren. Den Spinat waschen, verlesen und event. grobe Stiele entfernen. Die Erdbeeren kurz abbrausen und in Scheiben schneiden. die Zwiebeln rüsten und in feine Ringe hobeln. Sesamsamen trocken rösten und auskühlen. Kurz vor dem Servieren die Spinatblätter mit der Sauce mischen. Erdbeeren, Zwiebeln und Sesam beigeben. Locker mischen. :Stichwort : Spinat :Stichwort : Erdbeeren :Erfasser : Hans Schlaepfer :Erfasst am : 8.06.2000 :Letzte Änderung: 8.06.2000 :Quelle : Brückenbauer 23 :Quelle : 6. Juni 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wenn Lebensmittel gefährlich werden!Wenn Lebensmittel gefährlich werden!
Wir alle wissen, Obst und Gemüse sind gesund, je mehr man davon isst, desto besser. Chips und Co sind Dickmacher und sollten dagegen nur in kleinen Mengen gegessen werden.
Thema 4426 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Die koreanische Küche - scharf und gesundDie koreanische Küche - scharf und gesund
Für alle, die Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung legen, ist die koreanische Küche eine schmackhafte Alternative. Sie beherzigt einige Grundprinzipien, die einem an Fastfood und Geschmacksverstärker gewöhnten Gaumen zuerst merkwürdig vorkommen können, denn die Koreaner wissen die Vorzüge natürlicher Nahrung und möglichst unbehandelter Lebensmittel zu schätzen.
Thema 10562 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Marinieren - Säure, Öl, Gewürze und KräuterMarinieren - Säure, Öl, Gewürze und Kräuter
Ein gutes Steak schmeckt auch pur mit Salz und Pfeffer vorzüglich. Wer seinen Fleischgerichten aber das gewisse Etwas verleihen oder gar eine exotische Note zaubern möchte, sollte sie marinieren.
Thema 20073 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |