Rezept Spinatkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spinatkuchen

Spinatkuchen

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 750
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3542 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schwarzwurzel !
konzentrationsstärkend, ist harntreibend, regt die Nierentätigkeit an, entschlackend

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
200 g Weizenmehl (Typ 405)
1 Glas Trockenhefe
80 ml Milch, lauwarm
1 Prise Zucker
1 Prise Salz
1  Ei [Gew. Kl. M)
1 El. Pflanzenöl
2  Packungen TK-Blattspinat (je 450 g)
2 Tl. Rosmarin, getrocknet
3  Eier (Gew. Kl. M)
1/8 l Milch
- - Salz
- - frischgemahlene Muskatnuss
250 g Schafskäse
5  Tomaten
10  Oliven, schwarze
Zubereitung des Kochrezept Spinatkuchen:

Rezept - Spinatkuchen
Fuer den Teig gesiebtes Mehl und Hefe mischen. Lauwarme Milch, den Zucker, Ei, Oel und Salz zufuegen und alles gut verkneten. Den Teig bei Raumtemperatur 30 Minuten ruhen lassen. Inzwischen den Blattspinat mit knapp 200 ml Wasser auf 3 oder Automatik-Kochstelle 9-12 etwa 16 Minuten unter Ruehren ohne Deckel durchkochen lassen. Mit Rosmarin wuerzen und abkuehlen lassen. Den Teig durchkneten und auf bemehlter Arbeitsflaeche ausrollen. Eine Springform (26 cm Durchmesser) damit auslegen und einen Rand hochziehen. Eier und Milch verquirlen, mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Den Backofen auf 190 °C (Umluft 170 °C, Gas Stufe 3) vorheizen. Den Schafskaese klein schneiden, die Tomaten wuerfeln, dabei die Staengelansaetze entfernen. Den Spinat und die Tomatenwuerfel portionsweise auf dem Teig verteilen. Die Oliven in den Belag druecken. Die Schafskaesewuerfel darueber streuen. Alles mit der Eiermilch begiessen. Die Springform in den vorgeheizten Backofen, 2. Schiene von unten, setzen und etwa 45 Minuten backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hefeteig - in der Ruhe liegt die KraftHefeteig - in der Ruhe liegt die Kraft
Ein Hefeteig ist vielen Hobbybäckern schlichtweg zu mysteriös – manch einer saß schon Stunden über Stunden rätselnd vor einem harten, kleinen Teigklumpen, der einfach nicht größer werden wollte.
Thema 19745 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen
Grütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen NordenGrütze - Rote Grütze das Dessert aus dem hohen Norden
Rote Grütze ist eine typische Spezialität aus Norddeutschland. Von Ostfriesland über Bremen und Hamburg bis nach Mecklenburg-Vorpommern – das Dessert "Rote Grütze" hat überall Tradition.
Thema 17956 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen
Honig - Imkerhonig die Gesundheit aus der NaturHonig - Imkerhonig die Gesundheit aus der Natur
Unglaublich 18.000 Mal nascht eine Biene pro Tag an Blumenkelchen, und für nur ein Kilo Honig muss sie mit ihren kleinen Flügelchen eine Strecke zurücklegen, die einer zweifachen Erdumrundung entspricht.
Thema 5981 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |