Rezept SPINATKNOeDEL

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept SPINATKNOeDEL

SPINATKNOeDEL

Kategorie - Gemuese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28402
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9235 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 0

Küchentipp: Apfel !
Vitamine, Mineralien, Spurenelemente im Apfel stärken die wiederstandskraft, gut für die Zahnfleischdurchblutung , Konzentration,; gegen Blutarmut, Rheumatismus, bei Steinerkrankungen Ißt man geriebenen Apfel

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 12 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept SPINATKNOeDEL:

Rezept - SPINATKNOeDEL
300 g Altbackenes Weissbrot 125 ml (-250) Milch 800 g Spinat Salz 30 g Butter 1 Knoblauchzehe 1 sm Zwiebel 2 Eier Pfeffer, Muskat 1 tb Mehl 2 tb Semmelbroesel Mehl zum Wenden 80 g Butter 4 tb Geriebener Parmesankaese MMMMM-------------ERFASST *RK* AM 14.08.00 VON-------------------- - Ulli Fetzer - Nach Alfred Biolek - Die Rezepte meiner Gaeste - Maria und Margot Hellwig Das Brot in duenne Scheiben schneiden. Die Milch in einem Topf sehr warm werden lassen, aber nicht aufkochen. Die Brotscheiben mit so viel heisser Milch anfeuchten, wie das Brot aufnimmt. Den Spinat gut waschen, in Salzwasser einige Minuten ueberbruehen. In ein Sieb abgie-ssen, gut ausdruecken und fein hacken oder passieren. Die Butter zerlassen, zerdrueckte Knoblauchzehe und die fein gehackte Zwiebel darin anduensten, den gehackten Spinat zugeben und alles 5 Minuten duensten, etwas abkuehlen lassen. Die Eier und den Spinat zum Brot geben, vermischen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat abschmecken, Mehl' und Semmelbroesel zugeben. Die Arbeitsflaeche mit Mehl bestaeuben. Mit nassen Haenden aus der Masse kleine Knoedel formen und leicht in dem Mehl wenden. Reichlich Salzwasser - die Knoedel gehen beim Kochen auf und brauchen Platz zum Schwimmen erhitzen. Wenn das Wasser sprudelnd kocht, die Knoedel einlegen und bei schwaecherer Hitze ohne Deckel etwa 15 Minuten leise koecheln lassen. Die 80 g Butter in einem Pfaennchen zerlassen. Die fertigen Knoedel abtropfen lassen, mit dem (natuerlich frisch) geriebenen Parmesan bestreuen und mit zerlassener Butter uebergiessen, gleich servieren. Tipps: In Bayern gibt es fertig aufgeschnittenes Knoedelbrot dann die entsprechende Menge nehmen. Es heisst, wenn man eine Eierschale mit ins Kochwasser gibt, zerfallen die Knoedel nicht. Sicherer ist es, zuerst einen Probeknoedel zu kochen. Wenn er zerfaellt, noch etwas Mehl zugeben; wird er zu fest, noch ein Eigelb unter den Teig mischen. Die fertigen Knoedel lassen sich auch gut einfrieren. :Stichwort : Teigware :Stichwort : Knoedel :Stichwort : Spinat

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Iss dich schön - Vitamine und Mineralien für gesundes AussehenIss dich schön - Vitamine und Mineralien für gesundes Aussehen
Das Auge isst mit, sagt der Volksmund – und diese Weisheit gilt auch in punkto Essen und Schönheit. Je bunter der Teller, desto anregender wirkt die Mahlzeit auf die Psyche und desto mehr profitieren Haut und Haare von dem Farbenspiel.
Thema 9690 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 3602 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Gesundes grillen - was man beim gesunden Grillen beachten sollteGesundes grillen - was man beim gesunden Grillen beachten sollte
Warme Frühlingstage und laue Sommerabende laden zum Grillen ein. Für das sommerliche Grillvergnügen gibt es immer mehr Fleisch und Würstchen in Bio-Qualität. Das Sortiment reicht vom Rindersteak über die Hühnerschlegel bis zur Putenbrust.
Thema 8279 mal gelesen | 04.06.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |