Rezept Spinatgratin mit Champignons (Siebeck)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spinatgratin mit Champignons (Siebeck)

Spinatgratin mit Champignons (Siebeck)

Kategorie - Gratin, Spinat, Pilz Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25374
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6710 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Glasklare Eiswürfel !
Wenn man Eiswürfel aus Leitungswasser herstellt, sind sie voller Blasen und trüb. Kocht man das Leitungswasser aber ab, lassen sich daraus glasklare Eiswürfel bereiten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
- - Spinat
500 g Champignons
2  Eier
1  Schalotte
1/4 l Sahne
1/2  Zitrone: Saft
- - Butter
- - Salz
- - Pfeffer
- - Muskat
200 g Gruyere
Zubereitung des Kochrezept Spinatgratin mit Champignons (Siebeck):

Rezept - Spinatgratin mit Champignons (Siebeck)
...Wie Spinat gekocht wird, weiss wohl jeder: dicke Stiele von den Blaettern abzwacken, die Blaetter gruendlich in viel Wasser waschen und tropfnass in einen grossen Topf geben, der auf einer heissen Herdsplate steht. Es zischt und dampft, die Blaetter werden umgeschaufelt und fallen zusammen. Das geschieht bereits nach 2-4 Minuten (je nach Dicke der Blaetter) und bedeutet: Der Spinat ist gar. Schmeckt aber noch nicht. Waehrend er als Beilage (zu Fisch!) nur leicht gesalzen und meh oder weniger stark gebuttert wird, stelle ich mit ihm mehr an, da er ein warmes Zwischengericht werden soll. Zunaechst aber lasse ich ihn abtropfen. Fuer ein Gratin fuer 4 Personen brauche ich 500 g frische Champignons, 2 Eier, 1 Schalotte, 1/4 l Sahne, Saft von 1/2 Zitrone, Butter, Pfeffer, Muskat. Die Champignons nicht waschen, sondern sauberbuersten oder mit Kuechenpapier abputzen. In nicht zu duenne Scheiben schneiden. (Die Stiele werden nicht verwendet.) Die Schalotte in winzige (!) Wuerfel schneiden. In einer grossen Pfanne in Butter bei mittlerer Hitze glasig, aber nicht braun werden lassen. Dahinein die Champignons geben, die Temperatur erhoehen. Salzen und pfeffern, den Zitronensaft hineingeben und haeufig wenden. Das alles geschieht in wenigen Minuten. Die Pilze ziehen Wasser? Noch mehr Hitze! Anbrennen werden sie hoffentlich nicht; denn dann waeren sie bereits zu lange auf dem Herd. Ueberdies wuerde ich dann etwas Sahne angiessen und damit den Bratensatz vom Pfannenboden loesen; das verstaerkt den Geschmack. Doch dafuer ist die Sahne eigentlich nicht gedacht. Sondern um darin die beiden Eier zu verquirlen. Dann mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer wuerzen. Inzwischen habe ich den Boden einer Gratinform mit Knoblauch ausgerieben und eingebuttert. Jetzt vermische ich Spinat und Champignons, so gut es geht. (Geht nicht gut, ist aber auch egal.) In die Form geben und darueber die Eier-Sahne-Mischung giessen. Die sollte Pilze und Spinat nicht ganz bedecken, weil ich obenauf noch einige Butterkluempchen setze. Dann kommt das Ganze in den oberen Teil des Backofens, welcher auf Hoechststufe vorgeheizt ist. In wenigen Minuten stockt die Masse und wird an der Oberflaeche helllbraun. Fertig, auftragen, Weissbrot dazu und einen kuehlen, leichten Rotwein oeffnen. Gibt es hinterher nur Spaghetti, wuerde ich raten, das Gratin etwas herzhafter zu machen. Dazu bedarf es zusaetzlich 200 g geriebenen Gruyeres, den ich unter die Eier-Sahne-Mischung ruehre. Aber es muss ein aelterer, herzhafter Gruyere sein, kein schwitzender Jungkaese der Gummiklasse.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?
Unsere Großmütter konnten den weihnachtlichen Rehrücken noch aus dem ff zubereiten - duftend und zartrosa im Kern kam er auf die festliche Tafel, umringt von Speckböhnchen, Rotkraut oder würzigen Pfifferlingen.
Thema 12282 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!
Obwohl Sardinien zu Italien gehört, unterscheidet sich die sardische Küche sehr deutlich von der des Mutterlandes. Während die Italiener vor allem Pasta in allerlei Variationen bevorzugen, spielen in der Küche der Mittelmeerinsel andere Dinge die Hauptrolle.
Thema 10358 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen
Dim Sum - Fingerfood in ChinaDim Sum - Fingerfood in China
Kleine Appetithäppchen sind auf der ganzen Welt verbreitet. Nun hat auch China kleine Köstlichkeiten zu bieten, die es in sich haben. „Dim Sum“, was so viel bedeutet wie „Kleine Herzerwärmer“ sind wahre Köstlichkeiten und werden Liebhabern der Chinesischen Küche den Mund wässrig machen.
Thema 5334 mal gelesen | 03.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |