Rezept Spinatgratin I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spinatgratin I

Spinatgratin I

Kategorie - Gratins Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20252
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5723 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Möhren !
bei, Blutarmut, Bronchitis,Durchfall Nachtblindheit, Wachstumsstörungen, bekämfen Wurmbefall im Darm, gut bei Problemhaut

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
3  Kartoffeln
500 g Blattspinat
- - Butter fuer die Form
50 g Sahne suess
60 g Rahmgouda
1/4 Tl. Cayennepfeffer
1/2 Tl. Liebstoeckel gehackt
1/2 Tl. Majoran
1 Tl. Gemuesebruehe vegetabil inst
120 ml Wasser
Zubereitung des Kochrezept Spinatgratin I:

Rezept - Spinatgratin I
Die Kartoffeln als Pellkartoffeln 12 bis 15 Minuten vorgaren. In der Zwischenzeit den Spinat verlesen, in kochendem Wasser kurz blanchieren herausnehmen und dann abtropfen lassen. Die Kartoffeln leicht abkuehlen lassen, pellen und in gleichmaessig dicke Scheiben schneiden. Den Spinat in eine gefettete Auflaufform geben und die Kartoffelscheiben schuppenartig darauf legen. Das Wasser mit der Sahne mischen, den Kaese in kleine Wuerfel schneiden und hineingeben. Die Mischung mit Cayennepfeffer, Liebstoeckel, Majoran und Instantbruehe abschmecken und ueber die Kartoffelscheiben giessen. Gratin in den auf 160 Grad vorgeheizten Backofen stellen und etwa 18 bis 22 Minuten backen. Es soll sich eine goldgelbe Kruste bilden. * Quelle: -Trennkost (Falken-Verlag) -ISBN 3 8068 4498 4 -Erfasst: Arthur Heinzmann Stichworte: Gratin, Gemuese, Spinat, Trennkost, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pastinaken - die Pastinake oder auch HammelmöhrePastinaken - die Pastinake oder auch Hammelmöhre
Schon in der Steinzeit und bei den alten Römern war die Pastinake ein populäres Gemüse, das sich in ganz Europa großer Beliebtheit erfreute. Die gesunde Wurzel schmeckt süßlicher und zugleich würziger als Möhren und enthält viel Gutes.
Thema 19601 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Tanja Grandits - zierliches Küchengenie mit BissTanja Grandits - zierliches Küchengenie mit Biss
Es fällt ein wenig schwer, sich die zierliche Tanja Grandits beim Hantieren mit schweren Pfannen und Töpfe vorzustellen. Doch Grandits nimmt die körperlichen Strapazen gerne auf sich, übt sie doch ihren Traumberuf aus – und das auch noch höchst erfolgreich.
Thema 5523 mal gelesen | 21.04.2010 | weiter lesen
Trennkost Diät mit Konsequenz zum Idealgewicht mit trennkostTrennkost Diät mit Konsequenz zum Idealgewicht mit trennkost
Im Dschungel der Modediäten und modernen Ernährungsformen ist es schwierig, den Überblick zu bewahren, um für sich das richtige zu finden. Von „Diäten“ wird uns ja tagtäglich abgeraten, zu oft enden diese nämlich im Jojo-Effekt oder einer Essstörung.
Thema 114709 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |