Rezept SPINAT PASTETEN

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept SPINAT-PASTETEN

SPINAT-PASTETEN

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28129
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7622 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sparen beim Wasserkochen !
Kochendes Wasser für Tee oder andere heiße Getränke sollten Sie mit dem Blitzkocher oder einem Kochwasserbehälter und nicht auf dem Herd kochen. Sie sparen damit sehr viel Strom.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Blattspinat
3 El. Olivenoel
45 g Fruehlingszwiebeln frisch gehackt
20 g Glatte Petersilie frisch gehackt
20 g Dill; frisch gehackt
375 g Fetakaese; zerbroeselt
250 g Huettenkaese
3  Eier (leicht verquirlt)
1 Tl. Muskatnuss; frisch gerieben
- - Salz, Pfeffer
18  Blaetter Filoteig; 375g
125 g Zerlassene Butter
- - Die besten Rezepte aus der Taverna Ilka Spiess
Zubereitung des Kochrezept SPINAT-PASTETEN:

Rezept - SPINAT-PASTETEN
Die Spinatblaetter von Stielen befreien, gruendlich abspuelen und grob zerhacken. Abtropfen lassen und beiseite stellen. In einer grossen Pfanne bei mittlerer Hitze das Olivenoel erwaermen, die Fruehlingszwiebeln hineingeben und etwa 5 Minuten anduensten; dann in eine Schuessel geben. Den Spinat in dieselbe Pfanne geben und bei grosser Hitze unter Wenden ca. 4 Minuten garen (der Spinat gart in der eigenen Fluessigkeit). In ein Sieb geben, abtropfen lassen und gut ausdruecken. Den Spinat grob hacken und zu den Fruehlingszwiebeln geben. Petersilie, Dill und Fetakaese dazugeben. Ist der Feta zu salzig, Huettenkaese dazugeben, um den Geschmack zu mildern. Eier und Muskatnuss unterruehren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen. Eine feuerfeste Form (28 x 40 x 6 cm) einfetten. Fertigteig aus der Packung nehmen und mit einem feuchten Tuch oder Plastikfolie abdecken, damit er nicht austrocknet. Eine Lage Strudelteig in die Form legen, mit Butter bepinseln. Mit acht weiteren Lagen ebenso verfahren. Dann die Spinatmischung auf den Teig geben. Darueber die restlichen neun Lagen gebutterten Teig breiten. Die Form abgedeckt 30 Minuten kalt stellen, bis die Butter fest wird. Den Backofen auf 180GradC vorheizen. Mit einem scharfen Messer die Pastete in 16 gleiche Teile schneiden und im Backofen etwa 30 Minuten goldbraun backen. Aus dem Herd nehmen und etwa 5 Minuten stehen lassen. Dann die Pastete noch einmal nachschneiden und servieren. Ergibt 16 Stueck.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 8535 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Süße Nudeln - Pasta zum DessertSüße Nudeln - Pasta zum Dessert
Nudeln sind generationsverbindend. Die Kleinen lieben sie mit milder Tomatensoße, die Eltern genießen sie deftig oder exotisch mit grünem Pesto, Garnelen oder Knoblauch, Oma und Opa servieren sie zu Kalbsgulasch und Braten.
Thema 15178 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
US-Studie: Welche Diät man wählt, ist (fast) egal – Hauptsache, man hält sich dranUS-Studie: Welche Diät man wählt, ist (fast) egal – Hauptsache, man hält sich dran
Low-Fat, Low-Carb, wenig Protein oder lieber viel von einem und wenig vom andern – mit welcher Nährstoffzusammensetzung erzielt man die besten Abnehmerfolge? Das ist die Kernfrage aller Abnehmwilligen rund um den Globus, die mit ihren Pfunden kämpfen.
Thema 3463 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |