Rezept SPINAT PASTETEN

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept SPINAT-PASTETEN

SPINAT-PASTETEN

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28129
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7657 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zwiebeln bleiben länger frisch !
Zwiebeln, die einzeln in Folie eingewickelt werden, trocknen nicht aus, werden nicht weich und vor allem treiben sie nicht aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Blattspinat
3 El. Olivenoel
45 g Fruehlingszwiebeln frisch gehackt
20 g Glatte Petersilie frisch gehackt
20 g Dill; frisch gehackt
375 g Fetakaese; zerbroeselt
250 g Huettenkaese
3  Eier (leicht verquirlt)
1 Tl. Muskatnuss; frisch gerieben
- - Salz, Pfeffer
18  Blaetter Filoteig; 375g
125 g Zerlassene Butter
- - Die besten Rezepte aus der Taverna Ilka Spiess
Zubereitung des Kochrezept SPINAT-PASTETEN:

Rezept - SPINAT-PASTETEN
Die Spinatblaetter von Stielen befreien, gruendlich abspuelen und grob zerhacken. Abtropfen lassen und beiseite stellen. In einer grossen Pfanne bei mittlerer Hitze das Olivenoel erwaermen, die Fruehlingszwiebeln hineingeben und etwa 5 Minuten anduensten; dann in eine Schuessel geben. Den Spinat in dieselbe Pfanne geben und bei grosser Hitze unter Wenden ca. 4 Minuten garen (der Spinat gart in der eigenen Fluessigkeit). In ein Sieb geben, abtropfen lassen und gut ausdruecken. Den Spinat grob hacken und zu den Fruehlingszwiebeln geben. Petersilie, Dill und Fetakaese dazugeben. Ist der Feta zu salzig, Huettenkaese dazugeben, um den Geschmack zu mildern. Eier und Muskatnuss unterruehren und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen. Eine feuerfeste Form (28 x 40 x 6 cm) einfetten. Fertigteig aus der Packung nehmen und mit einem feuchten Tuch oder Plastikfolie abdecken, damit er nicht austrocknet. Eine Lage Strudelteig in die Form legen, mit Butter bepinseln. Mit acht weiteren Lagen ebenso verfahren. Dann die Spinatmischung auf den Teig geben. Darueber die restlichen neun Lagen gebutterten Teig breiten. Die Form abgedeckt 30 Minuten kalt stellen, bis die Butter fest wird. Den Backofen auf 180GradC vorheizen. Mit einem scharfen Messer die Pastete in 16 gleiche Teile schneiden und im Backofen etwa 30 Minuten goldbraun backen. Aus dem Herd nehmen und etwa 5 Minuten stehen lassen. Dann die Pastete noch einmal nachschneiden und servieren. Ergibt 16 Stueck.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Raclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießenRaclette - Raclette-Käse und viel Zeit zum genießen
Es verbreitet wohlige Wärme und verströmt einen intensiven, herzhaften Geruch: Raclette ist ein Winteressen, das sich gut und gerne über mehrere Stunden hinziehen kann und bei dem kleine Portionen ganz groß rauskommen.
Thema 15076 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Bärlauch der wilde Verwandte des KnoblauchsBärlauch der wilde Verwandte des Knoblauchs
Von Februar bis April bedeckt sich der Boden in Buchen- und anderen Laubwäldern auf kalkigen und nährstoffreichen Böden mit 15 bis 40 cm hohen, glänzendgrünen, weichen Blättern.
Thema 8646 mal gelesen | 20.02.2007 | weiter lesen
Die Spreewaldgurke - Spreewälder GurkenDie Spreewaldgurke - Spreewälder Gurken
Mit purer Ostalgie hat der Ruhm der Spreewaldgurke nichts mehr zu tun.
Thema 7616 mal gelesen | 02.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |