Rezept Spinat Käse Nocken (Malfatti)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spinat-Käse-Nocken (Malfatti)

Spinat-Käse-Nocken (Malfatti)

Kategorie - Gemüsegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5614
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9463 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Pfefferminze !
Nervenkräftigend, erfrischend, kühlend, wenn der „Kopf raucht“. Kleine Dosen regen an, hohe betäuben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Blattspinat, frisch
150 g Ricotte (ersatzw. Magerq. )
100 g Parmesan, frisch ger.
2  Eier
1  Eigelb
100 g Butter
200 g Mehl
1 klein. Zwiebel
- - Muskatnus, fr. ger.
- - Pfeffer, schw. fr. gem.
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Spinat-Käse-Nocken (Malfatti):

Rezept - Spinat-Käse-Nocken (Malfatti)
Den Spinat putzen, waschen, tropfnass in einen Topf geben und erhitzen, bis der Spinat zusammenfaellt. Etwas abkuehlen lassen, die Blaetter auspressen und fein hacken. Ersatzweise kann auch gut abgetropfter Tk-Spinat verwendet werden. Die Zwiebel schaelen und grob hacken und dann in etwa einem Drittel der Butter glasig duensten. Den gehackten Spinat untermischen, vom Herd nehmen und abkuehlen lassen. Den Ricotta cremig ruehren, den abgekuehlten Spinat und die Haelfte des geriebenen Parmesans untermischen. Eier und Eigelb einruehren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kraeftig wuerzen. Nach und nach das Mehl einarbeiten, zu einem glatten Teig ruehren, nochmals abschmecken. In einem Grossen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, aus der Teigmasse mit zwei Essloeffeln Nocken abstechen und ins kochende Wasser geben. Die Temperatur verrringern und die Nocken ziehen lassen, bis sie auf der Oberflaeche schwimmen. Zwischenzeitlich den Ofen auf 175 Grad Celsius vorheizen. Die Nocken mit einem Schaumloeffel herausnehmen, abtropfen lassen und in eine feuerfeste Form geben. Die restliche Butter zerlassen und ueber die Nocken giessen, dann fuer fuenf Minuten im Ofen backen. Herausnehmen, mit dem restlichen Parmesan bestreuen und sofort servieren. Dazu passt ein Salat, die Nocken sind aber auch als Zwischengang geeignet. Quelle: Vhs Neuburg, textlich angepasst. Erfasst: Dkrieger@gmx. de

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Speiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparenSpeiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparen
Speiseeis lieben Groß und Klein. Je höher die Außentemperaturen steigen, desto größer die Lust auf den kühlen Genuss, ob am Stil oder als frisch gestochene Kugel, im Becher oder im Hörnchen.
Thema 4557 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Marcel Boulestin - der Welt erster FernsehkochMarcel Boulestin - der Welt erster Fernsehkoch
Noch nicht einmal ein Jahrhundert alt ist die Geschichte der Fernsehköche. Die Engländer waren es, die als erste in den Genuss einer Kochsendung kamen, die dank der BBC in regelmäßigem Abstand über den Bildschirm flimmerte.
Thema 4831 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Grünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen NordenGrünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen Norden
Ein Gericht, das so viele Namen hat, besitzt auch viele Freunde. Der Grünkohl ist nicht nur als Braunkohl bekannt, je nach Region auch als Krauskohl oder Federkohl. Außerdem kennt man ihn auch als Lippische, Oldenburger oder Friesische Palme.
Thema 7331 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |