Rezept Spinaci all'aglio e peperoncino

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spinaci all'aglio e peperoncino

Spinaci all'aglio e peperoncino

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9472
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3880 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hagebuttentee !
Gegen Erkältungen und zum durchspülen der Nieren

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Knoblauchzehen
1 klein. Peperoncino (scharfe Pfefferschote)
3/4 dl Kaltgepresstes Olivenoel
1 kg Frischer Blattspinat
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Spinaci all'aglio e peperoncino:

Rezept - Spinaci all'aglio e peperoncino
Spinaci all'aglio e peperoncino (Spinatbaellchen) Die Knoblauchzehen schaelen und in feine Scheibchen schneiden. Den Peperoncino der Laenge nach halbieren, entkernen und in feinste Streifchen schneiden. Knoblauch und Peperoncino mit dem Olivenoel mischen. Mindestens 1 Stunde, besser aber laenger, durchziehen lassen. Den Spinat gruendlich waschen. Tropfnass in eine grosse Pfanne geben. Salzen und pfeffern. So lange duensten, bis der Spinat zusammengefallen ist. In ein Sieb abschuetten und gut auspressen. Den Spinat zu kleinen Baellchen formen und auf eine Platte setzen. Mit dem Olivenoel betraeufeln und Knoblauch und Peperoncino darueber verteilen. Bis zum Servieren mit Klarsichtfolie gedeckt an einem kuehlen Ort, nicht aber im Kuehlschrank aufbewahren. * Quelle: D'Chuchi, Heft 3, 1994 Erfasst von Rene Gagnaux, 2:301/212.19, 11.05.94 Stichworte: Vorspeise, Kalt, Spinat, Italien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gemüsekultur quer durch den Garten und die JahrhunderteGemüsekultur quer durch den Garten und die Jahrhunderte
Wer kennt den Guten Heinrich? Die Schinkenwurzel und das Burzelkraut? Topinambur und Pastinake? Rätselraten im Gemüsegarten ist angesagt.
Thema 6971 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Himbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und leckerHimbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und lecker
Himbeeren (Rubus ideaeus) sind wie die Brombeeren mit den Rosen verwandt und über die ganze Welt verbreitet – man findet sie wildwachsend von Alaska bis ins südöstliche Asien.
Thema 6775 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen
Jakobsmuscheln - Die Jakobsmuschel gilt als DelikatesseJakobsmuscheln - Die Jakobsmuschel gilt als Delikatesse
Sie weist den Jakobspilgern den Weg und wurde zum weltbekannten Emblem eines Öl-Konzerns, doch den Geschmack ihres Fleischs kennen die wenigsten: Die Jakobsmuschel.
Thema 21497 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |