Rezept Spazzatino die vitello al latte (Milchgulasch)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spazzatino die vitello al latte (Milchgulasch)

Spazzatino die vitello al latte (Milchgulasch)

Kategorie - Fleisch, Kalb, Milch, Italien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30115
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4852 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffeln verarbeiten !
Geschälte, zerkleinerte Kartoffeln nicht an der Luft liegen lassen. Oxydationsvorgänge und sich bildende Melanin-Farbstoffe, die das Verfärben verursachen, zerstören das enthaltende Vitamin C.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Kalbfleisch
6 El. Butter
1 Tl. Salz
2  Knoblauchzehen
3  Zwiebel
200 g Champignons frische Pilze
750 ml Milch
1 El. Rosmarin
- - Salz
- - Pfeffer a.d.M.
1/2 Bd. Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Spazzatino die vitello al latte (Milchgulasch):

Rezept - Spazzatino die vitello al latte (Milchgulasch)
Das Fleisch unter fliessendem Wasser abwaschen, trockentupfen und in mundgerechte Wuerfel schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen und die mit Salz zerriebenen Knoblauchzehen darin kurz anbraten. Das Fleisch dazugeben und auf allen Seiten gut anbraten. Die Zwiebeln schaelen, in duenne Scheiben schneiden, zum Fleisch geben und kurz mitbraten. Die geputzten, gewaschenen Champignons dazugeben und mit der heissen Milch auffuellen. Den Rosmarin dazugeben und zugedeckt bei geringer Hitze 70 Minuten leicht kochen lassen. Anschliessend den Topf oeffnen und bei starker Hitzezufuhr unter staendigem Ruehren so lange einkochen lassen, bis eine saemige Sauce entstanden ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frisch gehackter Petersilie bestreut servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?Füllstoffe - was ist in unserer Nahrung alles enthalten?
Füllstoffe sind nur eine Gruppe von vielen gängigen Zusatzstoffen in unserer Nahrung. Die Verwendung von Zusatzstoffen in der Nahrung ist nicht neu. Um die Lebensmittel zu konservieren, wurde seit jeher zu Hilfsmitteln wie Salz, Zucker, Rauch oder Essig gegriffen.
Thema 5348 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Niedertemperatur-Garen: Braten ohne Stress und butterzartNiedertemperatur-Garen: Braten ohne Stress und butterzart
Niedertemperaturgaren hilft, die Vorbereitung festlicher Menüs mit köstlichen Braten zu einer recht stressfreien Angelegenheit zu machen. Egal ob Ostern, Familienfest oder Weihnachten:
Thema 38163 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Pökeln - Konservierung nach alter TraditionPökeln - Konservierung nach alter Tradition
Beim Pökeln handelt es sich um eine der ältesten Konservierungsmethoden für Fisch und Fleischwaren. Gibt es heute zahlreiche Verfahren, mit denen die Haltbarkeit der verschiedensten Lebensmittel verlängert werden kann, so unterlagen diese Nahrungsmittel noch vor dem 14. Jahrhundert einer raschen Verderblichkeit.
Thema 7781 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |