Rezept Spargel Orly aus der franzoesischen Kueche

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spargel Orly - aus der franzoesischen Kueche

Spargel Orly - aus der franzoesischen Kueche

Kategorie - Hauptgerich, Spargel, Kocheninter, Frankreich Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25303
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4125 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Baldrianwurzeltee !
Gegen Schlafstörungen und ein optimales Beruhigungsmittel

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1000 g Stangenspargel
15 g Butter
- - Salz
1 Tl. Zucker
1/4 l Wasser, knapp
250 g Mehl
1/4 l Milch, knapp
3  Eier
- - Salz
1 Prise Gemahlene Muskatnuss
750 g Kokosfett oder
1 l Oel
- - Manfred
Zubereitung des Kochrezept Spargel Orly - aus der franzoesischen Kueche:

Rezept - Spargel Orly - aus der franzoesischen Kueche
Vom Pariser Hauptflughafen Orly hat dieses Spargelgericht seinen Namen sicher nicht. Denn es gehoert in die internationale klassische Kueche und ist bestimmt aelter als die Luftfahrt. Orly bedeutet immer, in Ausbackteig tauchen und fritieren. Vermutlich wurde diese Zubereitungsart nach dem kleinen Ort Orly im Departement Seine benannt. In ganz feinen Restaurants werden uebrigens nur Spargelkoepfe verwendet. Aber nehmen Sie getrost die ganzen Stangen; das schmeckt ebensogut und belastet den Geldbeutel weniger. Spargel waschen, abtropfen lassen und vom Kopf her schaelen. Stangenenden abschneiden. Butter in einem grossen flachen Topf erhitzen. Spargel reinlegen. Mit Salz und Zucker bestreuen. Mit Wasser uebergiessen. Wasser sprudelnd aufkochen lassen. Spargel zugedeckt 20 Minuten kochen. Spargel mit einem Schaumloeffel rausnehmen, abtropfen und erkalten lassen, halbieren. In der Zwischenzeit fuer den Teig Mehl in eine Schuessel geben. Nach und nach die Milch, dann einzeln die aufgeschlagenen Eier reinruehren, bis ein glatter Teig entsteht. Mit Salz und Muskat wuerzen. Teig 20 Minuten quellen lassen. Kokosfett oder Oel in einem Fritiertopf auf 180 Grad erhitzen. Immer 4 bis 5 Spargelstuecke auf einmal in den Teig tauchen und dann im Fett schwimmend 5 Minuten goldbraun backen. Mit einem Schaumloeffel rausnehmen. Abtropfen lassen und auf einer vorgewaermten Platte warm stellen, bis alle Stuecke gebacken sind. Vorbereitung: 25 Minuten. Zubereitung: 60 Minuten. Etwa 495 Kalorien / 2072 Joule. Wann reichen? Mit Tomatensosse oder unserer Chantilly-Sosse II als Vorspeise oder kleines Abendessen. Dazu schmeckt Weisswein oder Bier. PS: Sie koennen Tomatenmayonnaise dazu reichen: 75 g Mayonnaise,3 Essloeffel Tomatenketchup mit Zucker und Pfeffer mischen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Vincent Gasnier: Welcher Wein zu welchem Essen?Vincent Gasnier: Welcher Wein zu welchem Essen?
Ob man Anfänger ist unter den Wein trinkenden Zeitgenossen oder dem edlen Rebensaft schon einiges an Zeit und Geld gewidmet hat: Weintrinken kann man durchaus zur Kunstform erheben.
Thema 3953 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Linsen - Hülsenfrucht die Linse, Exotisch und ideal für VegetarierLinsen - Hülsenfrucht die Linse, Exotisch und ideal für Vegetarier
Wie ihre botanischen Geschwister, die Erbsen und Bohnen, dienten die Linsen früher vor allem dazu, sättigende und schmackhafte Eintöpfen zuzubereiten.
Thema 12875 mal gelesen | 01.02.2008 | weiter lesen
Zink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und HormoneZink in Lebensmittel ist gut für Haut, Haare und Hormone
Ist die kalte Jahreszeit erst wieder im Anmarsch, so häufen sich auch wieder Schnupfen, Grippe & Co. Ein Spurenelement kann das Immunsystem auf Trab bringen: Zink.
Thema 41151 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |