Rezept Spargel mit Hollaendischer Sosse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spargel mit Hollaendischer Sosse

Spargel mit Hollaendischer Sosse

Kategorie - Hauptgerich, Spargel, Kocheninter Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25301
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9479 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Schönes Farbe für die Fleischbrühe !
Braten Sie die Knochen für die Fleischbrühe vor dem Kochen gut an. Sie erhält dann eine schöne dunkelbraune Farbe. Außerdem ist in den Knochen Gelatine enthalten, die die Bratensoße oder Fleischbrühe andickt. Die beste Gelierkraft haben Kalbsknochen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1500 g Spargel
20 g Butter
- - Salz
1 Tl. Zucker
1/4 l Wasser
175 g Butter
2  Eigelb
2 El. Wasser
1 El. Zitronensaft
- - Salz
- - Weisser Pfeffer
- - Cayennepfeffer
1/2 Bd. Dill
- - Manfred
Zubereitung des Kochrezept Spargel mit Hollaendischer Sosse:

Rezept - Spargel mit Hollaendischer Sosse
Spargelstangen waschen und abtropfen lassen. Vom Kopf her schaelen. Spargelstangen portionsweise mit Garn zusammenbinden. Butter in einem laenglichen Topf erhitzen. Spargel reingeben. Mit Salz und Zucker bestreuen. Mit Wasser begiessen. Aufkochen und zugedeckt 30 Minuten duensten lassen. Fuer die Sosse Butter in einem Topf zerlassen. Eigelb mit Wasser, Zitronensaft und Salz in eine Schuessel geben. Ins heisse Wasserbad stellen. Mit einem Schneebesen so lange schlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Schuessel aus dem Wasserbad nehmen. Fluessige Butter zuerst teeloeffel-, dann essloeffelweise unter die Eigelbmasse heben. Mit Salz, weissem Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Spargel aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. Faeden von den Buendeln entfernen. Jede Portion auf einem vorgewaermten Teller anrichten. Mit abgespueltem, trockengetupftem Dill garnieren. Sosse getrennt dazu servieren. Vorbereitung: 20 Minuten. Zubereitung: 25 Minuten. Etwa 470 Kalorien / 1967 Joule. Wozu reichen? Zu rohem Schinken, Schnitzel und Schloss- oder Petersilienkartoffeln.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Cherimoya - Exotisch und Fruchtig, das Obst aus SüdamerikaCherimoya - Exotisch und Fruchtig, das Obst aus Südamerika
Die spanischen Eroberer Amerikas nannten sie „Weiße Köstlichkeit“ – die Cherimoya. Eine echte Traumfrucht mit exotischem Charakter.
Thema 11361 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Gans und Gänsebraten zu St. Martin mit Rezept für AnfängerGans und Gänsebraten zu St. Martin mit Rezept für Anfänger
Keine Frage: Eine Tiefkühlpizza in den Ofen zu schieben ist leichter, als eine Gans zu braten. Doch wer sich ein wenig Zeit zum Vorbereiten nimmt, Schritt für Schritt das Rezept befolgt und vor allem Ruhe bewahrt.
Thema 145303 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 1 des SelbstversuchesHartz IV - Tag 1 des Selbstversuches
Da ich erst heute beginne, mich von den Lebensmitteln zu ernähren, ist also in Wirklichkeit heute Tag 1 des Selbstversuches – neue Zählung. Nach dem Frühstück will ich mir einen Überblick verschaffen, was ich wann esse und wie hoch mein finanzieller Puffer ist.
Thema 16470 mal gelesen | 06.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |