Rezept Spargel in Blaetterteig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spargel in Blaetterteig

Spargel in Blaetterteig

Kategorie - Spargel, Blaettertei Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29127
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2442 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Durchweichter Tortenboden !
Damit der Obstsaft bei Tortenböden nicht durchzieht, streichen Sie ihn mit Eiweiß ein. Sie können aber auch Vanillepudding als Unterlage darauf streichen. Schmeckt zudem auch noch lecker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
24  Stangen weisser Spargel
1 1/2 l Wasser
- - Salz, eine Prise Zucker
1/2  Zitrone; Saft von einer
1 Scheib. Weissbrot
400 g Blaetterteig, fertig gekauft
1/2  Schalotte
1/2  Fenchelknolle
30 g Butter
1/2 El. Pernod
2 El. trockener Weisswein
1/2 El. Noilly Prat (trockener franzoesischer Wermut)
300 ml Gemuesebruehe (Glas)
1/2 Tl. Safran
150 g Creme double
- - Salz
- - etwas Zitronensaft
2  Tomaten
10 g Butter
- - Dillspitzen
Zubereitung des Kochrezept Spargel in Blaetterteig:

Rezept - Spargel in Blaetterteig
Den Spargel sorgfaelltig schaelen, Enden abschneiden. Inzwischen eineinhalb Liter Wasser mit Salz, Zucker, Zitronensaft und der Scheibe Weissbrot zum Kochen bringen. Spargel dazugeben und fuenf bis sieben Minuten zugedeckt kochen lassen. Den noch bissfesten Spargel mit einem Schaumloeffel herausheben und auf einem Kuechentuch abtropfen lassen. Fuer die Sauce Schalotte pellen und kleinschneiden. Fenchel putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die 30 Gramm Butter in einer Sauteuse (hochrandige Schwenkpfanne) aufschaeumen. Schalotte und Fenchel darin anschwitzen. Den Pernod, den Weisswein und den Noilly Prat dazugeben und bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Die Gemuesebruehe angiessen, den Safran untermischen. Alles bei starker Hitze auf etwa ein Viertel einkochen lassen. Dann die Creme double dazugeben und noch mal etwa 10 Minuten kochen lassen. Sauce durch ein Sieb passieren. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Blaetterteig duenn ausrollen und in acht Rechtecke von 8 x 18 cm Groesse schneiden. Jeweils drei Spargelstangen auf die Rechtecke legen und in den Teig einschlagen. Paeckchen auf ein Backblech legen, mit dem verquirlten Eigelb bestreichen. Im Backofen (Mittelschiene) etwa acht Minuten backen. Inzwischen die Tomaten eine Minute in kochendes Wasser legen, in kaltem Wasser abschrecken und haeuten. Tomatenfleisch klein wuerfeln und in 10 Gramm ausgelassener Butter etwa eine Minute schwenken. Safransauce im Mixer oder mit dem Puerierstab aufschlagen, mit Salz und Zitronensaft abschmecken, auf vorgewaermte Teller giessen. Je zwei Spargelpaeckchen im Ganzen oder schraeg in Teile geschnitten darauf setzen. Mit den gebutterten Tomaten und Dill garnieren. Das passende Getraenk dazu: trockener Riesling aus Baden oder der Pfalz Pro Portion etwa 690kcal/2870kJ

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die andalusische Küche - einfach vielseitig und faszinierend lecker!Die andalusische Küche - einfach vielseitig und faszinierend lecker!
Paella, Tapas, Tortillas oder Gazpacho - die andalusische Küche vereint faszinierende und ausgesprochen köstliche Gegensätze. Sie ist exotisch, bodenständig, einfach oder aufwändig – eben typisch andalusisch.
Thema 4747 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen
Haggis - gefüllter schottischer SchafsmagenHaggis - gefüllter schottischer Schafsmagen
Das Nationalgericht der Schotten ist dagegen eher berüchtigt. Die Rede ist vom Haggis, einem gefüllten Schafsmagen, der in der Regel mit zerstampften Kartoffeln (tatties) und weißen Rüben (neeps) serviert wird.
Thema 13366 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Dressing leicht gemacht - die Krönung jeden SalatesDressing leicht gemacht - die Krönung jeden Salates
Blattsalate sind gesund. Die glatten oder krausen, gelblichen, grünen oder sogar roten Blätter in klein und groß sind reich an Vitaminen, kalorienarm, enthalten Ballaststoffe und Wasser.
Thema 14050 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |