Rezept Spargel in Blaetterteig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spargel in Blaetterteig

Spargel in Blaetterteig

Kategorie - Spargel, Blaettertei Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29127
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2471 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosmarin !
Vitalisierend, anregen, tonisierend, stärkt die Willenkraft. Passt gut zu anderen frischen Düften wie Basilikum, Bergamotte, Pfefferminze.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
24  Stangen weisser Spargel
1 1/2 l Wasser
- - Salz, eine Prise Zucker
1/2  Zitrone; Saft von einer
1 Scheib. Weissbrot
400 g Blaetterteig, fertig gekauft
1/2  Schalotte
1/2  Fenchelknolle
30 g Butter
1/2 El. Pernod
2 El. trockener Weisswein
1/2 El. Noilly Prat (trockener franzoesischer Wermut)
300 ml Gemuesebruehe (Glas)
1/2 Tl. Safran
150 g Creme double
- - Salz
- - etwas Zitronensaft
2  Tomaten
10 g Butter
- - Dillspitzen
Zubereitung des Kochrezept Spargel in Blaetterteig:

Rezept - Spargel in Blaetterteig
Den Spargel sorgfaelltig schaelen, Enden abschneiden. Inzwischen eineinhalb Liter Wasser mit Salz, Zucker, Zitronensaft und der Scheibe Weissbrot zum Kochen bringen. Spargel dazugeben und fuenf bis sieben Minuten zugedeckt kochen lassen. Den noch bissfesten Spargel mit einem Schaumloeffel herausheben und auf einem Kuechentuch abtropfen lassen. Fuer die Sauce Schalotte pellen und kleinschneiden. Fenchel putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die 30 Gramm Butter in einer Sauteuse (hochrandige Schwenkpfanne) aufschaeumen. Schalotte und Fenchel darin anschwitzen. Den Pernod, den Weisswein und den Noilly Prat dazugeben und bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Die Gemuesebruehe angiessen, den Safran untermischen. Alles bei starker Hitze auf etwa ein Viertel einkochen lassen. Dann die Creme double dazugeben und noch mal etwa 10 Minuten kochen lassen. Sauce durch ein Sieb passieren. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Blaetterteig duenn ausrollen und in acht Rechtecke von 8 x 18 cm Groesse schneiden. Jeweils drei Spargelstangen auf die Rechtecke legen und in den Teig einschlagen. Paeckchen auf ein Backblech legen, mit dem verquirlten Eigelb bestreichen. Im Backofen (Mittelschiene) etwa acht Minuten backen. Inzwischen die Tomaten eine Minute in kochendes Wasser legen, in kaltem Wasser abschrecken und haeuten. Tomatenfleisch klein wuerfeln und in 10 Gramm ausgelassener Butter etwa eine Minute schwenken. Safransauce im Mixer oder mit dem Puerierstab aufschlagen, mit Salz und Zitronensaft abschmecken, auf vorgewaermte Teller giessen. Je zwei Spargelpaeckchen im Ganzen oder schraeg in Teile geschnitten darauf setzen. Mit den gebutterten Tomaten und Dill garnieren. Das passende Getraenk dazu: trockener Riesling aus Baden oder der Pfalz Pro Portion etwa 690kcal/2870kJ

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pausensnack für Zwischendurch - die clevere Büro MahlzeitPausensnack für Zwischendurch - die clevere Büro Mahlzeit
Der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach: Spätestens gegen 13 Uhr knurrt der Magen so laut und schmerzhaft, dass die guten Vorsätze dahin sind und angesichts der knappen Zeit die Döner- oder Frittenbude um die Ecke angesteuert wird.
Thema 13354 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen
Weinanbau in der schönen PfalzWeinanbau in der schönen Pfalz
Mit den Römern wanderten die ersten Weinstöcke über die Alpen – schließlich wollte man auch in den eroberten germanischen Kolonien nicht auf den geliebten Rebentrunk verzichten.
Thema 3245 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Kochbuch - Kochbücher sind geschätzte KüchenhelferKochbuch - Kochbücher sind geschätzte Küchenhelfer
Wie viel Safran braucht man doch gleich für eine 15-Personen-Paella? Und wie viel Reis, wie viele Hühnchen, wie viel Salz, so dass es weder fad noch übersalzen schmeckt?
Thema 5738 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |