Rezept Spaghetti mit Scampisauce Julisch Venetien

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Spaghetti mit Scampisauce - Julisch Venetien

Spaghetti mit Scampisauce - Julisch Venetien

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17870
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7871 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nockerln !
Mundgerechte Klößchen aus Grieß oder Quark, die meist mit Hilfe von 2 Löffeln geformt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Scampi
4 El. Olivenoel
2  Knoblauchzehen; fein gehackt
1 El. Petersilie; fein gehackt
2 El. Semmelbroesel
- - Salz
1  Lorbeerblatt
2 dl Trockener Weisswein
4 El. Tomatenpueree
Zubereitung des Kochrezept Spaghetti mit Scampisauce - Julisch Venetien:

Rezept - Spaghetti mit Scampisauce - Julisch Venetien
Spaghetti con gli scampi in busera: das Gericht stammt urspruenglich aus Venedig. Dort bereitete man es in einem speziellen Topf mit Siebeinsatz zu, der "Busera" genannt wurde. Heute sind die Gewaesser der Lagune leider so verschmutzt, dass man dort keine Schampi mehr fangen kann. Mit den Scampi ist auch die Spezialitaet nach Istrien und Julisch Venetien abgewandert. Die Scampi vor der istrischen Kueche zeichnen sich durch ihren besonders milden Geschmack und ihre zarte Schale aus. Die Scampi der Laenge nach aufschlitzen und den Darm entfernen. In einer Pfanne das Olivenoel langsam erhitzen, die Knoblauchzehen und die Petersilie darin anduensten. Semmelbroesel einstreuen, mit Salz und Lorbeerblatt wuerzen. Die Scampi (mit der Schale) hineingeben und mit einem Spritzer Weisswein abloeschen. Dann den restlichen Wein aufgiessen, das Tomatenpueree einruehren und ein wenig einkochen lassen. So viel Wasser aufgiessen, bis die Scampi bedeckt sind. Einkochen lassen, bis die Scampi gar sind und die Sauce schoen saemig wird. Nachsalzen und mit den al dente gekochten Spaghetti servieren. * Quelle: Nach: La cucina casalinga Die traditionelle Land- kueche Italiens, 1995 ISBN 3-426-26858-2 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Aufbau, Sauce, Scampi, Italien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ravioli und Maultaschen sind einfach leckerRavioli und Maultaschen sind einfach lecker
Ihr Name ist eine Abwandlung des Genueser Slangausdrucks rabioli, und das bedeutet schlicht Reste. Wahrscheinlich wurden sie schon im Mittelalter erfunden, um Reste vergangener Mahlzeiten nicht umkommen zu lassen.
Thema 8095 mal gelesen | 07.01.2008 | weiter lesen
Bioäpfel haben viel Biss und innere WerteBioäpfel haben viel Biss und innere Werte
Die Deutschen lieben keine Obstart so sehr wie den Apfel. Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch an Frischäpfeln liegt laut baden-württembergischem Landwirtschaftsministerium bei etwas über 17 Kilogramm.
Thema 5972 mal gelesen | 20.03.2007 | weiter lesen
Dessert - Italienische Süßspeisen KlassikerDessert - Italienische Süßspeisen Klassiker
Natürlich gibt es da die Pasta und die Pizzen, und wenn die auf den Tisch kommen, soll es deftig und manchmal auch scharf zugehen. Doch die italienische Küche hat auch andere Seiten zu bieten: köstliche Desserts.
Thema 17799 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |