Rezept Souffle von Petersilienwurzeln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Souffle von Petersilienwurzeln

Souffle von Petersilienwurzeln

Kategorie - Eierspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22710
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3580 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Reife Honigmelonen !
Reife Honigmelonen sind gelbgrün bis blassgelb. Auf keinen Fall sollten sie grün sein, dann sind sie auf jeden Fall noch unreif. Sie können Sie auch schütteln. Ist die Melone reif, dann hört man innen die Samen rasseln. Außerdem duftet die reife Frucht sehr lecker.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
400 g Petersilenwurzeln; grosse
- - Salz
- - Fett f. d. Förmchen
1 Bd. Petersilie
50 g Butter
3  Eier
- - Pfeffer; weiss fadM
- - Muskatnuss fadM
Zubereitung des Kochrezept Souffle von Petersilienwurzeln:

Rezept - Souffle von Petersilienwurzeln
Die Petersilienwurzeln schälen, waschen und wenig Salzwasser in etwa 20 Minuten weich garen. Abgiessen, ausdämpfen lassen und zweimal durch ein Sieb drücken. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C, Gas Stufe 3) vorheizen. Für das Wasserbad auf die untere Schiene einen grossen flachen Topf stellen und etwa 2 Finger hoch mit Wasser füllen. Portionsförmchen für Soufflé oder Tassen gründlich fetten. Die Petersilie waschen, gut trockentupfen und sehr fein hacken. Die Butter in Flöckchen teilen. Die Eier trennen. Eiweiss mit Salz steif schlagen. Wurzelpüree nacheinander mit Petersilie, Butterflöckchen, den Eigelben, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen. Zum Schluss etwa ein Drittel des Eischnees kräftig unterrühren. Den Rest mit einem Schneebesen vorsichtig unterziehen. Jedes der gefetteten Förmchen zu drei Viertel mit der Soufflémasse füllen. Die Förmchen in das Wasserbad im Ofen stellen. Die Soufflés 15 bis 20 Minuten garen, bis sie hoch aufgegangen und leicht gebräunt sind. Den Ofen zum Nachsehen erst nach 15 Minuten öffnen, sonst könnten die Soufflés zusammenfallen. Sofort servieren. Quelle: Feinschmecker Edition; Vollwertküche; Schlossverlag München 1993 Ins Mm-Format gebracht von Herbert Schmitt (2:2446/430.7)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salmonellen und Bakterien vorbeugenSalmonellen und Bakterien vorbeugen
Man sieht sie nicht, man riecht sie nicht, man schmeckt sie nicht. Salmonellen. Was sich anhört, als wäre es mit den Lachsen verwandt, ist in Wirklichkeit eine Bakterienart.
Thema 6729 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 13403 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Kevin Dundon - Superstar der irischen KücheKevin Dundon - Superstar der irischen Küche
Kevin Dundon ist in seiner Heimat Irland ein wahrer Superstar. Er gilt als das Aushängeschild der irischen Küche und dies sogar über die Inselgrenzen hinaus.
Thema 5158 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |