Rezept Sonntags Makkaroni

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sonntags-Makkaroni

Sonntags-Makkaroni

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16264
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4902 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Hefeteig vor Zug schützen !
Stellen Sie den Hefeteig immer zugedeckt an einen warmen Ort, damit er gehen kann. So kann die Wärme unter dem Tuch gut gespeichert werden, und der Teig ist gleichzeitig vor Luftzug geschützt.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 El. Olivenoel
1 klein. Zwiebel
1 gross. Dose geschaelte Tomaten
1  Tas. Weisswein
1  Tas. Kraeftige Wuerfelbruehe
1  Spur Rosmarin; getrockneter
1  Spur Salbei
1/4  Lorbeerblatt
1/4 Tl. Pfeffer; f.a.d.M.
300 g Makkaroni
- - Salz
200 g Tartar
1  Ei
80 g Geriebene Mandeln
- - Paprikapulver; edelsuess
3 El. Korinthen
150 g Salami; duenne Scheiben
50 g Butter
50 g Parmesan; frisch gerieben
3  Hartgekochte Eier
1/2  Bd. Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Sonntags-Makkaroni:

Rezept - Sonntags-Makkaroni
Das Oel in einem Topf erhitzen und die Zwiebel fein dazureiben, leicht anschwitzen. Die Dosentomaten, Wein, Bruehe, die Kraeuter und den Pfeffer dazugeben, bei kleiner Hitze im bedeckten Topf ca. 30 Minuten schmoren lassen. Die Tomaten muessen ganz zerfallen sein. Die Makkaroni in reichlich Salzwasser nach Anweisung auf der Packung kochen. Aus Tartar, Ei, sehr fein geriebenen Mandeln, Salz, Paprika und Korinthen eine pikante Masse mischen und kleine Kloesschen von zwei bis drei Zentimeter Durchmesser formen (wer mag kann noch eine gepresste Knoblauchzehe dazugeben). In der Tomatensauce fuer 10 Minuten ziehen lassen (sie zerfallen garantiert nicht, wenn man sie vorher in Mehl wendet). Die Makkaroni abtropfen lassen, in einer vorgewaermten Schuessel mit der in Wuerfelchen zerteilten Butter, dem Kaese, geschaelten und gewuerfelten Eiern und die Haelfte der feingehackten Petersilie vermischen, warmstellen. Die Tomatensauce wenn noetig noch mit Wasser verlaengern, pikant abschmecken. Zuletzt die restliche Petersilie und die in feine Streifen geschnittene Salami unterziehen. Diese Sauce mit den aparten Kloesschen zu den Makkaroni und frischem gruenen Salat reichen. * Quelle: Posted by K.-H. Boller Stichworte: Nudeln, Tomaten, Fleisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Knollenziest ein WurzelgemüseKnollenziest ein Wurzelgemüse
Wie besonders fette weiße Raupen oder eben Michelin-Männchen sehen die tief eingeschnürten Wurzeln des Knollenziestes aus.
Thema 14469 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Esskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den WinterEsskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den Winter
Von September bis November ist Erntezeit für die igeligen Früchtchen: die rotbraunen, zwiebelförmigen Kastanien im Stachelkleid platzen aus ihren Hüllen. Genau die richtige Zeit für ein gesundes Knabbervergnügen.
Thema 39691 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Reis - beliebtes Nahrungsmittel der ReisReis - beliebtes Nahrungsmittel der Reis
Reis ist eines der beliebtesten Nahrungsmittel. Kein Wunder. Denn kaum ein Nahrungsmittel ist so vielfältig wie diese Grassamen. Ob Reis als Beilage, in Form von Risotto als Hauptgericht zubereitet, oder als süßer Milchreis zum Nachtisch.
Thema 16300 mal gelesen | 15.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |