Rezept Sonntags Makkaroni

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sonntags-Makkaroni

Sonntags-Makkaroni

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16264
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4116 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pfifferlinge müssen pfeifen !
Sie tun es, wenn man Sie in heißem Fett in der Pfanne bei starker Hitze brät. Die hohe Temperatur brauchen sie, damit sich die Poren schließen und kein Saft herausläuft. Brät man sie nur langsam, werden sie gummiartig und schwammig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 El. Olivenoel
1 klein. Zwiebel
1 gross. Dose geschaelte Tomaten
1  Tas. Weisswein
1  Tas. Kraeftige Wuerfelbruehe
1  Spur Rosmarin; getrockneter
1  Spur Salbei
1/4  Lorbeerblatt
1/4 Tl. Pfeffer; f.a.d.M.
300 g Makkaroni
- - Salz
200 g Tartar
1  Ei
80 g Geriebene Mandeln
- - Paprikapulver; edelsuess
3 El. Korinthen
150 g Salami; duenne Scheiben
50 g Butter
50 g Parmesan; frisch gerieben
3  Hartgekochte Eier
1/2  Bd. Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Sonntags-Makkaroni:

Rezept - Sonntags-Makkaroni
Das Oel in einem Topf erhitzen und die Zwiebel fein dazureiben, leicht anschwitzen. Die Dosentomaten, Wein, Bruehe, die Kraeuter und den Pfeffer dazugeben, bei kleiner Hitze im bedeckten Topf ca. 30 Minuten schmoren lassen. Die Tomaten muessen ganz zerfallen sein. Die Makkaroni in reichlich Salzwasser nach Anweisung auf der Packung kochen. Aus Tartar, Ei, sehr fein geriebenen Mandeln, Salz, Paprika und Korinthen eine pikante Masse mischen und kleine Kloesschen von zwei bis drei Zentimeter Durchmesser formen (wer mag kann noch eine gepresste Knoblauchzehe dazugeben). In der Tomatensauce fuer 10 Minuten ziehen lassen (sie zerfallen garantiert nicht, wenn man sie vorher in Mehl wendet). Die Makkaroni abtropfen lassen, in einer vorgewaermten Schuessel mit der in Wuerfelchen zerteilten Butter, dem Kaese, geschaelten und gewuerfelten Eiern und die Haelfte der feingehackten Petersilie vermischen, warmstellen. Die Tomatensauce wenn noetig noch mit Wasser verlaengern, pikant abschmecken. Zuletzt die restliche Petersilie und die in feine Streifen geschnittene Salami unterziehen. Diese Sauce mit den aparten Kloesschen zu den Makkaroni und frischem gruenen Salat reichen. * Quelle: Posted by K.-H. Boller Stichworte: Nudeln, Tomaten, Fleisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Malz - Süßes aus kraftvollen KeimlingenMalz - Süßes aus kraftvollen Keimlingen
Ohne Malz würden wir auf manch lieb gewonnenes Getränk verzichten müssen. Ob Bier, Whisky oder Malzbier – ohne Malz geht es nicht. Hergestellt wird Malz meist aus Gerste, manchmal auch aus Roggen, Dinkel oder Weizen.
Thema 2213 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Frühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde ZwiebelFrühlingszwiebeln - Lauchzwiebel die Milde Zwiebel
Manchmal erfindet Mutter Natur überraschend nützliche Dinge – zum Beispiel eine Zwiebel, die nicht geschält werden muss: die Frühlingszwiebel, auch Lauchzwiebel genannt.
Thema 14048 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Zitronenmelisse Melissa officinalis - verfeinert das Dessert und heilt im TeeZitronenmelisse Melissa officinalis - verfeinert das Dessert und heilt im Tee
Wenn man ihre zarten, grünen Blättchen zwischen Daumen und Zeigefinger reibt, entströmt ihnen ein köstlicher, minzeähnlicher und zitroniger Duft, der Appetit macht: Die Kraft der Zitronenmelisse wirkt bereits über die Nase.
Thema 4908 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.13% |