Rezept Sonntags Makkaroni

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sonntags-Makkaroni

Sonntags-Makkaroni

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16264
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4399 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zitronensaft gegen verschluckte Gräten !
Saugen Sie langsam an einer Zitrone. Durch die Säure wird die Gräte weich und lässt sich dann durch Essen von trockenem Brot hinunterschlucken. Im Magen wird die Gräte von den Magensäften zersetzt und ganz normal ausgeschieden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 El. Olivenoel
1 klein. Zwiebel
1 gross. Dose geschaelte Tomaten
1  Tas. Weisswein
1  Tas. Kraeftige Wuerfelbruehe
1  Spur Rosmarin; getrockneter
1  Spur Salbei
1/4  Lorbeerblatt
1/4 Tl. Pfeffer; f.a.d.M.
300 g Makkaroni
- - Salz
200 g Tartar
1  Ei
80 g Geriebene Mandeln
- - Paprikapulver; edelsuess
3 El. Korinthen
150 g Salami; duenne Scheiben
50 g Butter
50 g Parmesan; frisch gerieben
3  Hartgekochte Eier
1/2  Bd. Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Sonntags-Makkaroni:

Rezept - Sonntags-Makkaroni
Das Oel in einem Topf erhitzen und die Zwiebel fein dazureiben, leicht anschwitzen. Die Dosentomaten, Wein, Bruehe, die Kraeuter und den Pfeffer dazugeben, bei kleiner Hitze im bedeckten Topf ca. 30 Minuten schmoren lassen. Die Tomaten muessen ganz zerfallen sein. Die Makkaroni in reichlich Salzwasser nach Anweisung auf der Packung kochen. Aus Tartar, Ei, sehr fein geriebenen Mandeln, Salz, Paprika und Korinthen eine pikante Masse mischen und kleine Kloesschen von zwei bis drei Zentimeter Durchmesser formen (wer mag kann noch eine gepresste Knoblauchzehe dazugeben). In der Tomatensauce fuer 10 Minuten ziehen lassen (sie zerfallen garantiert nicht, wenn man sie vorher in Mehl wendet). Die Makkaroni abtropfen lassen, in einer vorgewaermten Schuessel mit der in Wuerfelchen zerteilten Butter, dem Kaese, geschaelten und gewuerfelten Eiern und die Haelfte der feingehackten Petersilie vermischen, warmstellen. Die Tomatensauce wenn noetig noch mit Wasser verlaengern, pikant abschmecken. Zuletzt die restliche Petersilie und die in feine Streifen geschnittene Salami unterziehen. Diese Sauce mit den aparten Kloesschen zu den Makkaroni und frischem gruenen Salat reichen. * Quelle: Posted by K.-H. Boller Stichworte: Nudeln, Tomaten, Fleisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rooibos Tee - Rotbusch Tee der aus SüdafrikaRooibos Tee - Rotbusch Tee der aus Südafrika
Seine Anhänger sind kreativ - nicht nur in der Aussprache des Wortes Rooibos, sondern auch in seiner Anwendung. Rooisbos- oder Rotbusch Tee ist mehr als nur eine koffeeinfreie Alternative zu Grün- und Schwarztees.
Thema 10017 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Küche optimal nutzen, und praktisch einrichtenKüche optimal nutzen, und praktisch einrichten
Wie man seine Küche optimal einrichtet, das kann ein Architekt grob planen. Oft aber wird zuviel Wert auf den Stil gelegt, und völlig vergessen, dass eine Küche in erster Linie praktisch sein muss.
Thema 13661 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen
Salz das Küchengewürz Nr. 1 - Wissenswertes zum SalzSalz das Küchengewürz Nr. 1 - Wissenswertes zum Salz
Salz gibt es heute massenhaft und spottbillig im Supermarkt. Doch ein kurzer Blick in die Geschichte des Salzes zeigt uns, welch immensen Reichtum es eigentlich birgt. Deshalb ranken sich auch zahlreiche Sagen und Märchen um das Salz.
Thema 7030 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |