Rezept Sonntags Makkaroni

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sonntags-Makkaroni

Sonntags-Makkaroni

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16264
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4152 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Olivenöl damit das Fleisch nicht austrocknet !
Bevor Sie Fleisch oder Geflügel braten, bestreichen Sie es mit Olivenöl. Es trocknet nicht so leicht aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 El. Olivenoel
1 klein. Zwiebel
1 gross. Dose geschaelte Tomaten
1  Tas. Weisswein
1  Tas. Kraeftige Wuerfelbruehe
1  Spur Rosmarin; getrockneter
1  Spur Salbei
1/4  Lorbeerblatt
1/4 Tl. Pfeffer; f.a.d.M.
300 g Makkaroni
- - Salz
200 g Tartar
1  Ei
80 g Geriebene Mandeln
- - Paprikapulver; edelsuess
3 El. Korinthen
150 g Salami; duenne Scheiben
50 g Butter
50 g Parmesan; frisch gerieben
3  Hartgekochte Eier
1/2  Bd. Petersilie
Zubereitung des Kochrezept Sonntags-Makkaroni:

Rezept - Sonntags-Makkaroni
Das Oel in einem Topf erhitzen und die Zwiebel fein dazureiben, leicht anschwitzen. Die Dosentomaten, Wein, Bruehe, die Kraeuter und den Pfeffer dazugeben, bei kleiner Hitze im bedeckten Topf ca. 30 Minuten schmoren lassen. Die Tomaten muessen ganz zerfallen sein. Die Makkaroni in reichlich Salzwasser nach Anweisung auf der Packung kochen. Aus Tartar, Ei, sehr fein geriebenen Mandeln, Salz, Paprika und Korinthen eine pikante Masse mischen und kleine Kloesschen von zwei bis drei Zentimeter Durchmesser formen (wer mag kann noch eine gepresste Knoblauchzehe dazugeben). In der Tomatensauce fuer 10 Minuten ziehen lassen (sie zerfallen garantiert nicht, wenn man sie vorher in Mehl wendet). Die Makkaroni abtropfen lassen, in einer vorgewaermten Schuessel mit der in Wuerfelchen zerteilten Butter, dem Kaese, geschaelten und gewuerfelten Eiern und die Haelfte der feingehackten Petersilie vermischen, warmstellen. Die Tomatensauce wenn noetig noch mit Wasser verlaengern, pikant abschmecken. Zuletzt die restliche Petersilie und die in feine Streifen geschnittene Salami unterziehen. Diese Sauce mit den aparten Kloesschen zu den Makkaroni und frischem gruenen Salat reichen. * Quelle: Posted by K.-H. Boller Stichworte: Nudeln, Tomaten, Fleisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den SpeiseplanGurken - Salat Gurken dürfen täglich auf den Speiseplan
Selbst eine staatliche 40-Zentimeter-Salatgurke hat kaum Kalorien, ist dafür aber ein gesunder Frischmacher, der dem Körper wertvolle Flüssigkeit zuführt.
Thema 7282 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Fettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem SpeckFettarm kochen, garen, dämfen, weg mit dem Speck
Ach, was war sie schön, die Weihnachtszeit. Leider aber erinnern uns auch unsere Hüften daran, wie schön und vor allem wie lecker sie war. Spekulatius, Plätzchen und Stollen haben sichtbaren Spuren hinterlassen.
Thema 12340 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Staudensellerie, Stangensellerie klassisches Würz- und SuppengemüseStaudensellerie, Stangensellerie klassisches Würz- und Suppengemüse
Sellerieknollen haben einen herben Charakter, ganz anders als der Staudensellerie mit seinen knackig-frischen Stängeln und buschigen Blättern.
Thema 17083 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.12% |