Rezept Sommergemuese mit Kraeutersauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sommergemuese mit Kraeutersauce

Sommergemuese mit Kraeutersauce

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10817
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3767 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Reduzieren !
Einkochen von Soßen, Brühen oder Säften ohne Deckel, sodass ein Teil des Wassers verdampft. Der Geschmack wird dadurch konzentriert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Blumenkohl (ca. 1 kg)
600 g Brokkoli
1 Bd. Moehren (ca. 500 g)
- - Salz
20 g Butter
1  Prise Zucker
200 g Butter
3  Eigelb
5 El. trockener Weisswein
- - Pfeffer
- - Salz
1 Tl. Zitronensaft
1 Bd. Kerbel
Zubereitung des Kochrezept Sommergemuese mit Kraeutersauce:

Rezept - Sommergemuese mit Kraeutersauce
Blumenkohl und Brokkoli putzen, waschen. Blumenkohl und Brokkoli mit einem Messer in kleine Roeschen teilen. Brokkolistiele nach Wunsch schaelen, in Stuecke schneiden. Moehren waschen und das Gruen abschneiden, schaelen und im Ganzen in heisser Butter mit Zucker kurz anduensten, etwas Wasser zufuegen und 12 bis 15 Minuten duensten. Blumenkohl und Brokkoli im Siebeinsatz in Wasserdampf 12 bis 15 Minuten daempfen. Fuer die Sauce Butter erhitzen. Eigelb mit Weisswein und Gewuerzen im warmen Wasserbad dickcremig aufschlagen, Butter langsam nach und nach unter Ruehren zufuegen. Mit Zitronensaft abschmecken. Kerbel waschen, trockentupfen, Blaettchen fein schneiden und unter die Sauce geben. Mit dem Gemuese servieren. (etwa 580 kcal) Zubereitungszeit ca. 45 min. * Quelle: FuerSie-Kochkarten aus Heft 13/94 ** Erfasst und gepostet von Karin Foerg (2:2480/3508.2) vom 04.06.1994

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?Nationalgerichte - jedes Land hat eine Spezialität und ein Nationalgericht ?
Man ist, was man isst, lautet ein bekanntes Sprichwort. So gesehen wäre der Italiener ein flacher, mit allem Möglichen belegter Teigfladen, der im Steinbackofen gegart wird.
Thema 21613 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Königsberger Klopse mein LeibgerichtKönigsberger Klopse mein Leibgericht
Es gibt Küchenklassiker, die es wert sind, in die nächste Generation getragen zu werden, denn ein gutes Gulasch, ein krosses Brathähnchen oder ein würziger Eintopf bereichern jeden Speiseplan. Königsberger Klopse können sogar Gästen serviert werden.
Thema 20182 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7571 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |