Rezept Sizilianischer Auflauf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sizilianischer Auflauf

Sizilianischer Auflauf

Kategorie - Auflauf, Gemuese, Italien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29428
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2660 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sauerkraut gegen Sodbrennen !
Gegen Sodbrennen hilft rohes Sauerkraut, Salzwasser, Natron oder mehrmals einige Schlucke Milch. Wenn Sie öfter an Sodbrennen leiden, sollten Sie fette, scharf gewürzte oder sehr kalte und heiße Speise meiden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
750 g Zucchini
- - Salz
500 g Sahnequark
2  Eigelb
- - Weisser Pfeffer a.d.M.
1 Prise Muskatnuss
250 ml Tomatensauce, fertige Sauce
- - Olivenoel zum Ausbacken
40 g Butter
50 g Parmesankaese, gerieben
Zubereitung des Kochrezept Sizilianischer Auflauf:

Rezept - Sizilianischer Auflauf
Zucchini waschen, putzen und in sehr duenne Scheiben schneiden. Das Gemuese lagenweise in ein Sieb geben, leicht salzen und abtropfen lassen. Den Quark mit Eigelb, Salz und Gewuerzen glattruehren. Die Tomatensauce erhitzen. Zucchinischeiben auf Kuechenkrepp trocknen. Genuegend Olivenoel in einen Topf geben, um die Zucchini schwimmend ausbacken zu koennen. Gebackene Zucchinischeiben auf Kuechenkrepp abtropfen lassen. Eine Auflaufform mit der Haelfte der Butter ausstreichen. Abwechselnd Zucchini, Quark und Tomatensauce einfuellen. Zuletzt sollte etwas Tomatensauce sein. Darueber den Parmesankaese streuen und die restliche Butter in Floeckchen daraufgeben. Den Auflauf im auf 250 Grad vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 7-8 Minuten backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?
Viele Liebhaber des Sauerbratens, der weit über die Grenzen des Rheinlands hinaus bekannt und beliebt ist, schwören darauf: ein Sauerbraten hat aus Pferdefleisch zu bestehen. Rindfleisch ist bestenfalls Ersatz.
Thema 11065 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Haggis - gefüllter schottischer SchafsmagenHaggis - gefüllter schottischer Schafsmagen
Das Nationalgericht der Schotten ist dagegen eher berüchtigt. Die Rede ist vom Haggis, einem gefüllten Schafsmagen, der in der Regel mit zerstampften Kartoffeln (tatties) und weißen Rüben (neeps) serviert wird.
Thema 13581 mal gelesen | 10.07.2008 | weiter lesen
Kräutertee - Eine gesunde AbwechslungKräutertee - Eine gesunde Abwechslung
Kräutertees werden oft mit schlecht schmeckenden Tees, die heilsam sind, in Verbindung gebracht. In Wahrheit befinden sich unter den Kräutertees für jeden Geschmack leckere Mischungen mit wohltuender Wirkung.
Thema 6693 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |