Rezept Sillgratin "Uli", Heringsgratin

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sillgratin "Uli", Heringsgratin

Sillgratin "Uli", Heringsgratin

Kategorie - Gratins Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 22703
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2155 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Weißkraut !
Verdauungsstärkend, gegen Zahnfleischbluten angehend,gegen Blutarmut

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 0 Portionen / Stück
500 g Mehligkochende Kartoffeln
300 g Äpfel; Boskop, Cox Orange
1/2  Zitrone; Saft davon
2  Zwiebeln
1 El. Butter
8  Halbe Heringsfilets
1/4 l Sahne
1/4 l Creme fraîche
- - etwas Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Sillgratin "Uli", Heringsgratin:

Rezept - Sillgratin "Uli", Heringsgratin
Kartoffeln und Äpfel schälen. Die Äpfel vom Kerngehäuse befreien in Scheiben schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln um ein Verfärben zu verhindern. Kartoffeln und Zwiebeln in so hauchdünne Scheiben schneiden, daß man fast durchschauen kann. Eine gebutterte, feuerfeste Auflaufform reihenweise mit Kartoffeln, Äpfeln, gut gewässerten Heringsfilets und Zwiebeln sorgfältig auslegen. Sahen, Creme fraîche und Pfeffer verrühren und darübergießen. Bei 180 Grad etwa 35 Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen. Sehr zu empfehlen sind Portions-Gratin-Formen!

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Knollenziest ein WurzelgemüseKnollenziest ein Wurzelgemüse
Wie besonders fette weiße Raupen oder eben Michelin-Männchen sehen die tief eingeschnürten Wurzeln des Knollenziestes aus.
Thema 14534 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Wie gelingt der Kuchen perfekt?Wie gelingt der Kuchen perfekt?
Die Rezepte in den Kochbüchern verraten uns meist nicht, was man tun soll, damit der Hefeteig so richtig schön locker und wie der Eischnee ordentlich steif wird.
Thema 3856 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Besondere Genüsse: Mark - das Beste vom Knochen?Besondere Genüsse: Mark - das Beste vom Knochen?
Knochenmark verspeisen – bei dieser Vorstellung schüttelt es nicht nur so manchen Vegetarier –, ist für viele Genuss und eine Delikatesse – und das nicht nur bei den menschlichen Gourmets, sondern auch im Tierreich.
Thema 14397 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |