Rezept Sherry Kalbsschulter

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sherry-Kalbsschulter

Sherry-Kalbsschulter

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5340
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4759 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zuckergussschrift !
Wenn Sie auf die Glasur Ihres Kuchens noch etwas schreiben wollen, dann nehmen Sie einen Zahnstocher zum Vorzeichnen. In einen leeren, gut gesäuberten Senfspender füllen Sie einen andersfarbigen Zuckerguss ein. Jetzt können sie auf den Kuchen noch etwas Persönliches darauf schreiben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Kalbsschulter
1 Bd. Suppengemüse
1  Knoblauchzehe
1/4 l Trockener Sherry
1/4 l Weißwein
1/4 l Kräftige Fleischbrühe
125 ml Sahne
1/2 Tl. Roter Pfeffer
2  Lorbeerblätter
- - Einige Zweige Thymian
1 Tl. Mehlbutter; etwas weiche Butter mit Mehl vermischt
- - Salz, Pfeffer
- - Olivenöl
- - Ilka Spiess Koch - Kunst mit Vincent Klink
Zubereitung des Kochrezept Sherry-Kalbsschulter:

Rezept - Sherry-Kalbsschulter
Das Suppengemuese putzen und wuerfeln. Sherry, Weisswein, roter Pfeffer, Gemuesewuerfel, Knoblauch, Lorbeerblaetter und Thymian in eine Schuessel geben. In diese Beize das Fleisch vier Tage lang einlegen und kuehl stellen. Das eingelegte Fleisch aus der Beize nehmen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Mit etwas Olivenoel in einem Braeter rundum kraeftig anbraten. Wenig spaeter das Gemuese aus der Beize dazugeben. Mit etwas Beize und Bruehe abloeschen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. eineinhalb Stunden schmoren. Dabei immer wieder mit Bruehe und Beize abloeschen. Den gegarten Braten aus dem Topf nehmen und warm stellen. Die entstandene Sauce passieren oder mit dem Mixstab puerieren. Mit Mehlbutter binden und die Sahne untermischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Braten mit der Sauce anrichten.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salat - Bio Salat schmeckt besser und ist gesund - mit RezeptideeSalat - Bio Salat schmeckt besser und ist gesund - mit Rezeptidee
Sommer, Sonne und Salat gehören einfach zusammen. Und in der Hitze bekommen selbst Fleischfans einfach einmal Lust auf frisches Grün. Die Vielfalt und das Angebot an Bio Salaten ist im Juni riesengroß.
Thema 7133 mal gelesen | 12.06.2007 | weiter lesen
Maultaschen - die Lieblingsspeise der SchwabenMaultaschen - die Lieblingsspeise der Schwaben
Die Schwaben lieben das Essen. Wehe man stört sie dabei oder schreibt ihnen gar vor, was sie wann essen müssen oder dürfen! Die Kirche hat einst versucht, den Fleischkonsum in der Fastenzeit einzuschränken, doch die Schwaben waren schlauer.
Thema 9833 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen
Tempeh, der Fleischersatz aus IndonesienTempeh, der Fleischersatz aus Indonesien
Auf die Sojabohne kommt es an: Während Tofu hierzulande schon lange als „der“ Fleischersatz für Vegetarier gilt, fristet Tempeh eher ein Schattendasein.
Thema 6496 mal gelesen | 04.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |