Rezept Serbischer Karpfen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Serbischer Karpfen

Serbischer Karpfen

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13667
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8608 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brennesseltee !
Wirkt Blutreinigend, gegen Rheumabeschwerden und Ödeme, hilft bei der Entschlackung und Ausscheiden von Giften

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Spiegelkarpfen, ca. 1,5 kg
- - Geraeucherter Speck
- - Butter
1 kg Kartoffeln
- - Paprika
- - Mehl
- - Saure Sahne
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Serbischer Karpfen:

Rezept - Serbischer Karpfen
Ein groesserer Spiegelkarpfen wird gereinigt, der Laenge nach aufgeschnitten, gesalzen und eingekerbt. In jede Kerbe klemmt man ein Stueckchen Butter und geraeucherten Speck. Man schmiert ein Kuchenblech mit Butter aus und stellt darauf einen Rost. Auf das Kuchenblech legt man gesalzene, in Scheiben geschnittene Kartoffeln. Die Fische aber legt man auf den Rost. Man schiebt das Ganze in die Roehre. Wenn der Fisch zu braten beginnt, bestreut man ihn mit Paprika und Mehl. Wenn er eine Kruste bekommt, giesst man saure Sahne darueber und laesst ihn unter staendigem Begiessen langsam schoen braun werden. In dem alten Kochbuch sind keine Garzeiten und keine Portionen angegeben. Ich nehme aber an, dies Rezept ist fuer 4 Personen ausreichend. Mit einem Holzstaebchen kann man bei dem Fisch leicht die Garprobe machen. 01.01.1994 Erfasser: Stichworte: Fisch, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Feuergefahr in der KücheFeuergefahr in der Küche
Frittieren, flambieren, kochen, backen und braten – keine Frage, in der Küche geht es heiß her. Kein Wunder, wenn da auch mal was in Brand gerät.
Thema 3391 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Sülze - die glibberige DelikatesseSülze - die glibberige Delikatesse
Mit der Sülze assoziieren manche nicht nur kulinarischen Genuss, sondern auch einen der ersten Lebensmittelskandale der Geschichte. Hamburg im Jahr 1919: Die Sülze-Unruhen.
Thema 5318 mal gelesen | 08.04.2010 | weiter lesen
Der marokkanische Tajine-TopfDer marokkanische Tajine-Topf
In Marokko besitzt beinahe jede Familie eine Tajine. Dieser Topf ist sehr alt und traditionell und noch heute lassen sich damit Zutaten schonend zubereiten. Was ist das besondere an der Tajine?
Thema 60378 mal gelesen | 28.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |