Rezept Serbische Bohnensuppe (Corba od pasulja)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Serbische Bohnensuppe (Corba od pasulja)

Serbische Bohnensuppe (Corba od pasulja)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10801
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6297 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brennnesseln, nützlich und lecker !
Heil- und Würzkräuter haben einen höheren Gehalt an ätherischen Ölen, wenn sie neben Brennnesseln wachsen. Im Fachhandel gibt es Brennnesselsamen, der ausgesät wird. Die jungen Pflanzen eignen sich als Salat oder Spinat hervorragen und sind sehr gesund.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Weisse Bohnen
1  Zwiebel; halbiert (1)
2  Knoblauchzehen
300 g Geraeucherte Schweinsrippe
3  Karotten
1  Petersilienwurzel
1  Zwiebel; (2)
2  Kartoffeln
4 El. Olivenoel
1 El. Paprika; edelsuess
100 g Geraeucherte Wurst; z.B. Debreziner
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Serbische Bohnensuppe (Corba od pasulja):

Rezept - Serbische Bohnensuppe (Corba od pasulja)
Bohnen waschen, ueber Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am naechsten Tag mit frischem Wasser bedeckt aufsetzen, halbierte Zwiebel (1) und geschnittene Knoblauchzehen dazugeben, die Bohnen zum Kochen bringen und garen. Fleisch gesondert garen, aus der Bruehe nehmen und in Wuerfel schneiden, Karotten und Petersilienwurzel abschaben und in Scheiben schneiden, Zwiebel (2) und Kartoffel schaelen und wuerfeln, alles in einem Suppentopf in heissem Olivenoel anroesten, mit Paprikapulver ueberstaeuben, verruehren und etwas Bruehe (vom Fleischknochen) angiessen, Gemuese und Kartoffeln garen. Bohnen sowie Fleisch mit Bruehe zum Gemuese geben und die in Scheiben geschnittene Wurst hinzufuegen, alles noch einmal kraeftig durchkochen, salzen und nachwuerzen. * Quelle: Roland Goeoeck, Die buergerliche rustikale Kueche der Laender Europas. Heyne, 1984 ISBN 3-453-40379-7 ** Erfasst: Ulli Fetzer - 2:246/1401.62 Stichworte: Suppe, Eintopf, Bohnen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Götterspeise - ein Dessert zum wackelnGötterspeise - ein Dessert zum wackeln
Für die meisten Süßmäuler ist sie untrennbar mit der Kindheit verbunden: die Götterspeise – ein fruchtiges, das zum Nachtisch (Dessert) transparent auf die Teller kommt und wie kein anderes Dessert zum Spielen verführt.
Thema 10726 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen
Gourmet Salz - Was ist dran am teueren Salz?Gourmet Salz - Was ist dran am teueren Salz?
Ohne Salz kann der Mensch nicht leben. Natriumchlorid, NaCl, so die chemische Formel, enthält einen lebenswichtigen Stoff: Natrium.
Thema 7424 mal gelesen | 23.08.2008 | weiter lesen
Spätzle - schwäbische Küche mit RezeptideenSpätzle - schwäbische Küche mit Rezeptideen
Laugawecka, Maultascha, Schbäzla – die Schwaben lieben Mehl in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten. Die schwäbische Küche basiert auf einer einfach gehaltenen ländlichen Hausmannskost, wie sie schon zu Großmutters Zeiten äußerst beliebt war.
Thema 20666 mal gelesen | 03.09.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |