Rezept Seppie ripiene (Gefuellte Tintenfische)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Seppie ripiene (Gefuellte Tintenfische)

Seppie ripiene (Gefuellte Tintenfische)

Kategorie - Fisch-Weichtier, Tintenfisch, Muschel, Gefuellt, Italien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29072
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7829 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kampfer !
Ausgleichend, sehr typ- und stimmungsbezogene, anregende Oder beruhigende Wirkung; z.B. bei Nervosität und Abgeschlagenheit. Desinfizierend: der Geruch ist scharf, ähnlich dem von Eukalyptus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Tintenfische; kuechenfertig
400 g Venusmuscheln
3  glatte Petersilienzweige
1  Knoblauchzehe
2 El. geriebener Pecorino
1  Ei
4 El. Semmelbroesel
- - Salz
- - schwarzer Pfeffer
5 El. Olivenoel
250 ml trockener Weisswein
- - Arthur Heinzmann im Februar 1997 aus Culinaria Bertelsmann Club/Verlag
Zubereitung des Kochrezept Seppie ripiene (Gefuellte Tintenfische):

Rezept - Seppie ripiene (Gefuellte Tintenfische)
Muscheln waschen, buersten und im kochenden Wasser unter Ruetteln in etwa 5 Minuten garen, abgiessen. Muscheln aus der Schale nehmen, nicht geoeffnete Muscheln wegwerfen, und das Muschelfleisch grob hacken. Die Petersilie waschen und fein hacken, die Knoblauchzehe zerdruecken. Petersilie, Knoblauch, Muschelfleisch, Pecorino, Ei und Semmelbroeseln mit reichlich Pfeffer und einer guten Prise Salz vermischen. Die Tintenfische mit der Masse fuellen und mit einem Zahnstocher oder Kuechengarn verschliessen. Oel in einer grossen Pfanne erhitzen, Tintenfische hineingeben und unter vorsichtigem Wenden rundherum anbraten. Pfeffern, salzen und mit dem Wein abloeschen. Zugedeckt in etwa 30 Minuten gar schmoren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 8937 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Zitronenmelisse Melissa officinalis - verfeinert das Dessert und heilt im TeeZitronenmelisse Melissa officinalis - verfeinert das Dessert und heilt im Tee
Wenn man ihre zarten, grünen Blättchen zwischen Daumen und Zeigefinger reibt, entströmt ihnen ein köstlicher, minzeähnlicher und zitroniger Duft, der Appetit macht: Die Kraft der Zitronenmelisse wirkt bereits über die Nase.
Thema 6131 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Christiane Detemple-Schäfer: die junge Spitzenköchin aus dem HunsrückChristiane Detemple-Schäfer: die junge Spitzenköchin aus dem Hunsrück
Während es manche Kollegen von Christiane Detemple-Schäfer ständig ins Rampenlicht zieht, ist die junge Köchin selbst auffällig unauffällig – zumindest, was ihre Medienpräsenz betrifft.
Thema 6814 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |