Rezept Senffruechte 2

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Senffruechte 2

Senffruechte 2

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17686
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7107 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Cranberries !
sind verwandt mit Preiselbeeren und Moosbeeren und passen mit ihrem säuerlich-herben Geschmack besonders gut zu Geflügel. Es gibt sie auch als TK-Ware.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  unbehandelte Limetten Ersatz: Zitronen
2 klein. unbehandelte Zitronen
250 g gruene Weintrauben
250 g blaue Weintrauben
300 g reife Aprikosen
300 g kleine Reineclauden oder Mirabellen
4  Nektarinen
1  Ogenmelone
1  Stange Zimt
6  Gewuerznelken
3  Stuecke Sternais
- - getrockneter Ingwer 3 cm lang
1 kg Zucker
3/8 l Wasser
75 g gelbes Senfpulver
1 Tl. Salz
250 ml Weinessig
Zubereitung des Kochrezept Senffruechte 2:

Rezept - Senffruechte 2
Die Limetten und die Zitronen unter fliessendem Wasser gruendlich abbuersten abtrocknen und in duenne Scheiben schneiden. Die Weintrauben, die Aprikosen, die Reineclauden oder die Mirabellen und die Nektarinen waschen. Abtropfen lassen. Die Weinbeeren von den Stielen zupfen, halbieren und entkernen. Die Aprikosen halbieren und entsteinen. Die Reineclauden oder Mirabellen ebenfalls entsteinen. Die Nektarinen halbieren, das Fruchtfleisch von den Steinen abloesen, dann laengs und quer nochmals durchschneiden. Die Melone ebenfalls halbieren, mit einem Loeffel die Kerne un das weiche Fruchtfleisch herausloesen. Die Melonenhaelften dann in etwa 2 cm breite Schiffchen schneiden, das Fleisch von der Schale abloesen und in 2 cm grosse Wuerfel schneiden. Die Stange Zimt zweimal durchbrechen und zusammen mit den Gewuerznelken, dem Sternanis und der laengs geviertelten Ingwerwurzel in einem Mullbeutel geben und diesen gut zubinden. Die Haelfte des Zuckers in einem grossen Topf mit 2/3 des Wassers vermischen (bei Grundmenge 1/4 l Wasser), unter Ruehren zum Kochen bringen und die Fruechte zusammen mit dem Gewuerzbeutel hineingeben. 10 Minuten koecheln lassen. Die Fruechte dann vom Herd nehmen und abkuehlen lassen. In der Zwischenzeit den restlichen Zucker mit dem restlichen Wasser in einem Stieltopf unter haeufigem Ruehren aufkochen lassen. Den Essig in den Zuckersirup ruehren, dabei die Mischung aber nicht mehr aufkochen lassen. Das Senfpulver mit dem Salz in einer grossen Schuessel vermischen. Die heiss Zucker-Essig-Mischung in einem duennen Strahl in das Senfpulver einlaufen lassen, dabei staendig mit einem Holzloeffel ruehren, damit das Senfpulver nicht klumpt. Dann eine Stunde ausquellen lassen. Den Gewuerzbeutel aus den Fruechten nehmen. Die Senf-Essig-Mischung dann nochmals stark erhitzen, jedoch nicht aufkochen und ueber die Fruechte giessen. Alles gruendlich umruehren, so dass sich die Fruechte, die Senf-Essig-Mischung und der Fruechtesud gut miteinander vermischen. Die Senffruechte in vorbereitete Glaeser fuellen, die Glaeser verschliessen, kuehl und dunkel aufbewahren. Vor dem ersten Verzeht sollten Sie die Glaeser mindestens drei Wochen stehenlassen. Haltbarkeit: 8 Monate Zubereitungszeit: 1,5 Stunden Zeit zum Quellen: 1 Stunde Tip: Statt Mullbeutel kann man auch Kaffee- oder Teefilterpapier nehmen. ** Gepostet von Matthias Hirschbiegel Stichworte: Aufbau, Pikant, Fruechte, P

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Tipps zum Abnehmen und das ohne DiätTipps zum Abnehmen und das ohne Diät
Wenn die Stimmung mit den heller werdenden Tagen leichter wird, wäre manche oder mancher auch gern physisch etwas leichter.
Thema 7388 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!
Obwohl Sardinien zu Italien gehört, unterscheidet sich die sardische Küche sehr deutlich von der des Mutterlandes. Während die Italiener vor allem Pasta in allerlei Variationen bevorzugen, spielen in der Küche der Mittelmeerinsel andere Dinge die Hauptrolle.
Thema 10991 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen
Rotwein der gesunde WeinRotwein der gesunde Wein
Rotwein schmeckt nicht nur, er ist auch gut für die Gesundheit: Ernährungswissenschaftlich ist erwiesen, dass durch mäßigen und regelmäßigen Rotweingenuss das Herzinfarktrisiko gesenkt wird.
Thema 15246 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |