Rezept Selleriescheiben im Teigmantel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Selleriescheiben im Teigmantel

Selleriescheiben im Teigmantel

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20018
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2974 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fritierte Köstlichkeiten !
Geben Sie einen Esslöffel Essig in das Ausbackfett, denn dadurch nimmt das Backgut weniger Fett an und schmeckt nicht so fettig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 g Weizen
60 g Gruenkern zusammen fein gemahlen
- - Kraeutersalz
- - Delikata oder Curry
- - Muskatnuss
200 ml Kohlensaeurereiches Mine- ralwasser
4 El. Weisswein
600 g Sellerieknolle
1/2 l Gemuesebruehe
1  Ei
6 El. Weizenvollkornmehl
- - Petersilie zum Garnieren
Zubereitung des Kochrezept Selleriescheiben im Teigmantel:

Rezept - Selleriescheiben im Teigmantel
Das Mehl mit je 1/2 TL Salz und Delikata sowie etwas Muskat in einer Schuessel mischen. Das Mineralwasser und den Wein unterruehren. Den Teig zugedeckt 30 Minuten quellen lassen. Inzwischen den Sellerie putzen und sauber buersten. Die Knollen quer in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. und duenn schaelen. Die Gemuesebruehe in einem breiten Topf aufkochen. Den Sellerie darin in etwa 10 Minuten bissfest garen. Die Scheiben mit dem Schaumloeffel aus dem Kochsud heben und auf einem grossen Sieb oder auf Kuechenkrepp abtropfen lassen. Das Ei trennen. Das Eigelb unter den Teig ruehren. Das Eiweiss steif schlagen und unterheben. Etwas Butterschmalz in einer grossen Pfanne bei schwacher Hitze schmelzen lasen. Die Selleriescheiben mit Salz wuerzen und zuerst mit etwas Mehl, dann im Ausbackteig wenden. Von beiden Seiten bei maessiger Hitze hellbraun braten. Im Backofen bei 50 Grad warm halten, bis alle Scheiben gebraten sind. Mit Petersilie garnieren. Dazu passt: Im Winter eine Tomatensauce aus Tomatenmark. Den Kochsud vom Sellerie koennen Sie dabei mitverwenden. Sehr gut im Sommer: 500 g reife Tomaten in Schnitze teilen und in etwas Butter erhitzen (nicht kochen), salzen. * Quelle: Kraut und Rueben 03/94 -erfasst von Diana Drossel 2:2452/117.33 ** Gepostet von Diana Drossel Stichworte: Gemuese, Sellerie, Maerz, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Küche Sri Lankas - ausgewogene VielfaltDie Küche Sri Lankas - ausgewogene Vielfalt
Die Indien vorgelagerte Insel Sri Lanka, das ehemalige Ceylon im Indischen Ozean, ist wegen ihrer besonders schönen Landschaft und ihrer reichen Kultur ein beliebtes Touristenziel. Ihrer Nähe zu Indien, ihrem vielfältigen Bevölkerungsmix und auch den europäischen Kolonisatoren verdankt Sri Lanka eine Küchenvielfalt, die sich Besucher auf der Zunge zergehen lassen sollten.
Thema 8530 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Alkoholfreier Wein es geht auch ohne AlkoholAlkoholfreier Wein es geht auch ohne Alkohol
Alkoholfreies Bier kennt jeder, und im Zuge der höchst wahrscheinlichen Entwicklung der Promille-Regelung werden alkoholfreie Biere und Weine wohl an Beliebtheit in der nächsten Zeit steigen.
Thema 12647 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen
Süßholz - Woher kommt die Lakritze?Süßholz - Woher kommt die Lakritze?
Lakritze gibt es in den verschiedensten Varianten und Formen, doch immer ist sie zäh und klebrig. Weniger bekannt ist wahrscheinlich, aus welchem Rohstoff das süße Zeug hergestellt wird, nämlich aus der Wurzel der Süßholzpflanze.
Thema 12934 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |