Rezept Selleriepueree mit rosa Entenbrust

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Selleriepueree mit rosa Entenbrust

Selleriepueree mit rosa Entenbrust

Kategorie - Fleisch, Gemuese, Hauptspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28718
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 9020 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nur frische Austern und Muscheln !
Bei Austern und Muscheln sollten Sie vorsichtig sein, und nur garantiert frische verwenden. Prüfen sie, ob die Schalen ganz fest verschlossen sind, denn dann sind sie frisch. Die Schalen, die schon geöffnet sind, unbedingt wegwerfen. Sind die Muscheln gekocht, sind die guten geöffnet und schlechten geschlossen und müssen somit weggeworfen werden. Vor dem Verzehr waschen Sie Austern sehr gründlich mehrmals mit kaltem Wasser und legen sie in einer Plastiktüte ca. eine Stunde ins Gefrierfach. Danach lassen sie sich ganz einfach öffnen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
2  Entenbrueste (weiblich)
1  Sellerieknolle
200 ml Sahne
20 g Butter
- - Zucker
- - Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung des Kochrezept Selleriepueree mit rosa Entenbrust:

Rezept - Selleriepueree mit rosa Entenbrust
Die Sellerieknolle gut waschen, schaelen und in 2x2cm grosse Wuerfel schneiden. In etwas Butter die Selleriewuerfel kurz anschwenken, aber keine Farbe nehmen lassen. Mit der Sahne auffuellen und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten leicht koecheln lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker und einer Prise Muskat wuerzen. Mit einem Mixer die Masse ganz fein puerieren, dabei darauf achten, dass im Pueree keine Stuecke mehr sind. Alles noch einmal abschmecken und frisch geriebene Muskatnuss zugeben. Die Entenbrueste mit Salz und Pfeffer wuerzen und in einer heissen Pfanne auf der Hautseite anbraten. Dann wenden und ca. 6 Minuten bei 160 Grad in den Ofen geben. Dann die Entenbrueste aus dem Ofen nehmen, mit Alufolie abdecken und 10 Minuten ruhen lassen. Anschliessend aufschneiden und mit dem Pueree anrichten. :Stichwort : Gefluegel :Stichwort : Ente :Stichwort : Sellerie :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 12.11.2000 :Letzte Aenderung: 12.11.2000 :Quelle : ARD-Buffet 13.11.2000, :Quelle : Wochenthema: Wurzelkueche

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Stevia Rebaudiana - süßen ohne Reue und Nachteile ?Stevia Rebaudiana - süßen ohne Reue und Nachteile ?
Was sich anhört, wie die anglophile Vornamensneuschöpfung für ein süßes Kind, ist in Wahrheit Jahrhunderte alt und Objekt aktueller Forschung. Das Stichwort »süß« trifft allerdings zu.
Thema 15334 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Keramikmesser - Ohne Messer geht nichts in der KücheKeramikmesser - Ohne Messer geht nichts in der Küche
Die Verwendung des richtigen Messers ist eine Wissenschaft für sich. Natürlich kann so ein edles Messer zu einem Statussymbol degradiert werden, das wäre jedoch zu kurz gegriffen.
Thema 5499 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?
Schweinefleisch zählt wegen seines insgesamt eher hohen Fettgehaltes sicher nicht zu den gesündesten Fleischsorten.
Thema 6542 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |