Rezept Selleriegemuese an Karottensauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Selleriegemuese an Karottensauce

Selleriegemuese an Karottensauce

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19298
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4127 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: ganze Walnüsse !
Walnüsse, die man im Ganzen braucht, bekommt man durch einen Trick unbeschädigt aus der Schale. Legen sie die Nüsse 24 Stunden in lauwarmes Wasser und knacken Sie sie erst dann.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Sellerieknolle
1 El. Heller Essig
300 g Karotten
1 Bd. Petersilie
250 ml Gemuesebouillon
1  Majoranzweig
1 dl Halbrahm
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Selleriegemuese an Karottensauce:

Rezept - Selleriegemuese an Karottensauce
Sellerie halbieren und in Scheiben hobeln. Sofort in kaltes Wasser legen und den Essig beifuegen. Die Karotten grob raffeln und in ein Sieb geben. Die Petersilie fein hacken. Bouillon aufkochen, Selleriescheiben und Majoran hineingeben und das Sieb mit den Karotten darueberhaengen. Zugedeckt weichkochen. Die Pfanne vom Herd nehmen und 1 dl Bouillon (bei 4 Portionen) herausschoepfen. Mit den Karotten puerieren. Den Rahm darunterziehen und mit Salz und Pfeffer wuerzen. Nochmals erwaermen. Selleriescheiben abgiessen und anrichten, dabei den Majoranzweig entfernen. Mit der Sauce nappieren und mit Petersilie garnieren. Zu: Voressen, Braten, Siedfleisch, Kartoffeln, Hirsotto, Risotto, Vollreis. * Quelle: Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Gemuese, Frisch, Sellerie, Karotte, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?Mit welchen Speisen übersteht man die Hundstage?
Die heißeste Zeit des Sommers zwischen Juli und August ist auch die Zeit, in der gerade alten Menschen, aber auch jüngeren Leuten der Appetit vergeht. Viele Leute haben bei Temperaturen von über 30° Celsius keinen Hunger, essen kaum etwas und fühlen sich schlapp.
Thema 7186 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Chips - Kartoffelchips sind kein süßes VergnügenChips - Kartoffelchips sind kein süßes Vergnügen
Ob während der Fußballhauptsaison, abends vor dem Fernseher oder als beliebter Knabberspaß: Kartoffelchips und Chips sind in aller Munde und ein beliebter Knabberspaß.
Thema 18334 mal gelesen | 21.08.2007 | weiter lesen
Meerettich ein Wurzelgemüse mit SchärfeMeerettich ein Wurzelgemüse mit Schärfe
Eines steht fest: Das Meer im Meerrettich hat nichts mit dem Meer zu tun. Vielleicht aber mit „mehr“ oder gar mit „Mähre“, dem alten Wort für ein Pferd – denn immerhin wird der Meerrettich im Englischen horse-radish genannt.
Thema 5326 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |