Rezept Selfmade Sauerkraut

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Selfmade-Sauerkraut

Selfmade-Sauerkraut

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18057
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3610 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Keine Klumpen in der Suppe !
Lassen Sie die benötigte Gries- oder Mehlmenge für Ihre Suppe durch einen Trichter laufen. Ihre Suppe wird schön glatt und klumpt nicht.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
Zubereitung des Kochrezept Selfmade-Sauerkraut:

Rezept - Selfmade-Sauerkraut
Sauerkraut kann man nicht in kleinen Mengen herstellen. Wenn Sie es ganz stilgerecht machen wollen, besorgen Sie sich ein Eichenfass mit 10 Liter Fassungsvermoegen. Sie koennen aber auch Steingut- oder spezielle Gaertoepfe verwenden. Saeubern Sie das Gefaess und spuelen Sie es einige Male mit kochendem Wasser aus. Ausser einer Menge erntefrischem Weisskohl brauchen Sie noch ein Leinentuch (ca. 60x60cm), ein Holzbrett im Durchmesser der oberen Gefaessoeffnung und ein paar Steine zum Beschweren. Keine Ziegel oder Kalksteine! Putzen sie den Kohl und entfernen alle schlechten Blaetter. Bedecken Sie den Boden Ihres Behaelters mit ein paar grossen Blaettern. Das restliche Kraut wird geviertelt, vom Strunk befreit und feingehobelt. Fuellen sie die erste Lage 20cm hoch in das Gefaess und bestreuen sie es mit Salz. Auf 4 Kilo Kraut rechnet man 100g Salz. Stampfen sie die Lage fest und machen Sie dann Schicht fuer Schicht so weiter, bis das Fass voll ist. Bedecken Sie es mit dem ausgekochten Tuch und dem Brett. Ganz obendrauf kommen die Steine, die fuer den noetigen Druck sorgen. Der Krautsaft muss das Abdeckbrett erreichen. Wenn nicht kochen Sie 1 Liter Wasser mit 1 El. Salz auf, lassen Sie es erkalten und schuetten Sie es zu. Das Krautfass sollte in einem luftigen Raum mit etwa 15 Grad C stehen. Kontrollieren Sie das Kraut jede Woche, entfernen Sie den Schaum oder Schimmel an der Oberflaeche und reinigen Sie das Tuch, Abdeckbrett und Steine jedesmal mit heissen Wasser. Nach etwa 6 Wochen ist die Gaerung abgeschlossen. Von nun an muessen Sie nur noch alle 14 Tage das Fass kontrollieren, Verunreinigungen abschoepfen und darauf achten, dass das Kraut immer mit Fluessigkeit bedeckt ist. ** Gepostet von: Ilka Spiess Stichworte: Sauerkraut, Gemuese, Grundlagen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gesunde Ernährung für Kinder und den SuppenkasperGesunde Ernährung für Kinder und den Suppenkasper
Zwar wird auch derjenige, der am liebsten immer nur Suppen essen würde, oft ein Suppenkasper genannt, aber die meisten von uns kennen wohl die Geschichte aus dem Struwwelpeter.
Thema 12175 mal gelesen | 03.07.2007 | weiter lesen
Petersilie gehört in jede KräuterküchePetersilie gehört in jede Kräuterküche
Krause Petersilie ist das unkomplizierteste und vielseitigste Kraut, das auf deutschen Fensterbänken und in Kräuterrabatten gedeiht.
Thema 5619 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen
Schweizer Käse gilt als DelikatesseSchweizer Käse gilt als Delikatesse
Jetzt ist der Schweizer Käse offiziell Weltmeister: Bei dem Word Championship Cheese Vontest in Madison, USA, schafften es die Schweizer Käsereien erstmals an die Weltspitze und setzten sich gegen die internationale Konkurrenz durch.
Thema 5913 mal gelesen | 24.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |