Rezept Selbstgemachter Blätterteig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Selbstgemachter Blätterteig

Selbstgemachter Blätterteig

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 3814
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8378 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: alles griffbereit !
Bringen Sie eine Wäscheklammer an dem Küchenhängeschrank an. Dort können Sie ihre Einkaufs- oder Spickzettel, Rezepte o.ä. anklemmen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
150 g Mehl
375 g feste kalte Süßrahmbutter
225 g Mehl
200 ml Wasser
1 Sp./Schuss Salz
Zubereitung des Kochrezept Selbstgemachter Blätterteig:

Rezept - Selbstgemachter Blätterteig
Die Herstellung von Blätterteig erfordert Zeit und Geduld. Er besteht aus einem Nudelteig, in den lagenweise Butter eingearbeitet wird. Das Einarbeiten des Fettes geschieht nach bestimmten Vorschriften, die man als »Touren« bezeichnet. Hier das Grundrezept, aus dem viele verschiedene Blätterteiggebäcke hergestellt werden können. Mehl mit fein und blättrig geschnittener Butter rasch verknoten, zu einem Ziegel formen, in Butterbrotpapier wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Mehl mit Wasser und Salz zu einem Nudelteig verarbeiten (darf nicht mehr kleben), ebenfalls kühl stellen. Nudelteig auf einer leicht bemehlten, Arbeitsfläche ausrollen, Butter-Mehl-Stück in die Mitte legen, Teig von rechts und links darüberschlagen, Ränder andrücken. Paket zur offenen Seite hin ausrollen, und zwar vorsichtig in eine Richtung, nach oben oder nach unten, nicht quer. Teigseiten von oben und von unten zur Mitte hin übereinanderschlagen, wieder 30 Minuten kühl stellen. Diese sogenannten »Touren« dreimal wiederholen. Zum Ausrollen möglichst wenig Mehl verwenden. Wenn der Teig klebt, ihn zu einem Paket zusammenschlagen und 15 Minuten in den Kühlschrank legen, dann weiterverarbeiten. Blätterteig muß immer im vorgeheizten Backofen bei hoher Temperatur gebacken werden. Die beim Herstellen der Gebäckteile überstehenden Teigstreifen glatt abschneiden, aufeinanderlegen, erneut ausrollen (nicht kneten) und Kleingebäckteile formen. Es ist empfehlenswert, den selbstgemachten Blätterteig nach einer Ruhezeit im Kühlschrank sofort zu verarbeiten, damit er schön blättrig aufgeht.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Austern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jedenAustern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jeden
Wahrscheinlich schlürften schon Steinzeitmenschen in Küstengebieten die schmackhafte Muschel, deren Name sich vom griechischen Wort für Knochen ableitet. Seit über 250 M. Jahren gibt es Austern in den Gewässern der ganzen Welt.
Thema 9991 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Tanja Grandits - zierliches Küchengenie mit BissTanja Grandits - zierliches Küchengenie mit Biss
Es fällt ein wenig schwer, sich die zierliche Tanja Grandits beim Hantieren mit schweren Pfannen und Töpfe vorzustellen. Doch Grandits nimmt die körperlichen Strapazen gerne auf sich, übt sie doch ihren Traumberuf aus – und das auch noch höchst erfolgreich.
Thema 5413 mal gelesen | 21.04.2010 | weiter lesen
Himbeeren - schmackhaft und gesundHimbeeren - schmackhaft und gesund
Die leckeren roten Beeren, die uns unterwegs in freier Natur oder im Garten begegnen, sind nicht nur eine willkommene gesunde Abwechslung, sondern auch noch medizinisch wirksam.
Thema 4420 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |