Rezept Seehecht mit Kraeutern und Muscheln

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Seehecht mit Kraeutern und Muscheln

Seehecht mit Kraeutern und Muscheln

Kategorie - Fisch, Muschel, Gemuese, Kraeuter, Portugal Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26614
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3295 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: So riecht Blumenkohl nicht !
Eine rohe Kartoffel oder ein Lorbeerblatt im Blumenkohl-kochwasser verhindert eine starke Geruchsbildung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Seehechtfilets a 200 g
60 g Zwiebel
1  Knoblauchzehe
30 g Moehre
80 g Stangensellerie
2 klein. Peperoni
300 g Venusmuscheln
4 El. Pflanzenoel
2 El. Koriander; ersatzweise Petersilie
1 El. Minze; gehackt
1/8 l Madeira, suess
- - Salz
- - Pfeffer
8 klein. Tomaten
1 El. Zwiebel; feingehackt
1 Tl. Petersilie
1/2  Knoblauchzehe; sehr fein zerdreuckt
1 El. Semmelbroesel
20 g Butter; in Floeckchen
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Seehecht mit Kraeutern und Muscheln:

Rezept - Seehecht mit Kraeutern und Muscheln
Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schaelen und in ganz feine Wuerfel schneiden. Die Moehre und den Stangensellerie putzen und klein wuerfeln. Die Peperoni laengs teilen und die Samen herausschaben. Die Venusmuscheln sorgfaeltig unter fliessendem kalten Wasser abbuersten, Sand- und Kalkreste entfernen und geoeffnete Exemplare sicherheitshalber wegwerfen, denn sie koennten verdorben sein. In einer sehr grossen Pfanne, in der spaeter der Fisch und die Muscheln genuegend Platz haben sollen, das Oel erhitzen. Darin die Zwiebel-, Knoblauch-, Moehren- und Stangenselleriewuerfel hell anschwitzen. Den Koriander, die Minze und die Peperonihaelften untermischen. Den Madeirawein zugiessen und um die Haelfte einkochen lassen. Die Seehechtfilets salzen und pfeffern, in die Pfanne legen, 2-3 Minuten von einer Seite garen und wenden. Die Venusmuscheln zugeben. Die Pfanne mit einem Deckel schliessen und weitergaren, bis sich die Muscheln geoeffnet haben (geschlossene Exemplare entfernen). Von den Tomaten einen Deckel abschneiden. Die Zwiebelwuerfel, die Petersilie, den Knoblauch und die Semmelbroesel miteinander vermischen und auf die Tomaten verteilen. Mit kleinen Butterfloeckchen besetzen, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Unter dem vorgeheizten Grill gratinieren. Die Seehechtfilets zusammen mit den Muscheln und der Sauce gleichmaessig auf Teller verteilen und dazu die gratinierten Tomaten anrichten. Als Beilage passen frisches Weissbrot oder gekochte Salz- oder Petersilienkartoffeln sehr gut.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Madenkäse Casu Marzu aus SardinienMadenkäse Casu Marzu aus Sardinien
Ein ganz besonderer Schafskäse aus Sardinien. Auch bekannt als Wurmkäse, oder „Casu Marzu“, was auf Sardinisch so viel bedeutet wie „verrotteter Käse“.
Thema 88306 mal gelesen | 08.05.2007 | weiter lesen
Nussgenuss alles über echte und falsche NüsseNussgenuss alles über echte und falsche Nüsse
Als leckere Knabbereien sind unterschiedlichste Nussarten in vielen Haushalten zu finden. Geröstet, gesalzen, in würziger Hülle oder noch in der zu knackenden Schale. Der Artikel verrät Wissenswertes über die bekanntesten Nusssorten.
Thema 13201 mal gelesen | 12.04.2007 | weiter lesen
Geschirrspüler - Luxus oder nützlicher Helfer?Geschirrspüler - Luxus oder nützlicher Helfer?
Wer sein Geschirr bisher aus ökologischen Gesichtspunkten per Hand reinigte, muss umdenken. Dank der technischen Weiterentwicklung ist es heute ab einer gewissen Geschirrmenge sinnvoller, das Geschirr einem Geschirrspüler anzuvertrauen.
Thema 3783 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |