Rezept Schweinsvoressen mit Wintergemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schweinsvoressen mit Wintergemuese

Schweinsvoressen mit Wintergemuese

Kategorie - Fleischgeri, Schwein, Gemuese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29423
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6157 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Klar wie Kloßbrühe !
Zwei bis drei Eierschalen lassen Sie ca. zehn Minuten in der Knochenbrühe mitkochen und die Brühe wird klar. Sie können die fertig gekochte Brühe aber auch durch einen Kaffeefilter oder ein Haarsieb gießen, das hat die gleiche Wirkung.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Schweinsvoressen
1 Tl. Salz
- - Gemahlener Pfeffer
1 El. Mehl
- - Oel zum Anbraten
250 g Kuerbis
2  Rote Zwiebel
200 ml Fleischbouillon
2 El. Tomatenpueree
2 El. Oregano, getrocknet
300 g Wirz
3 El. Schwarze Oliven, ohne Stein
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Schweinsvoressen mit Wintergemuese:

Rezept - Schweinsvoressen mit Wintergemuese
Fleisch mit Haushaltpapier trockentupfen. Zwiebeln in Ringe schneiden. Vom Wirz die aeusseren gruenen Blaetter in feine Streifen schneiden. Das helle Mittelstueck in Schnitze schneiden. Beim Kuerbis mit dem Apfelaushoehler Kugeln ausstechen. Gewuerze und Mehl mischen, Fleisch portionenweise darin wenden, im Brattopf im heissen Oel anbraten, herausnehmen. Hitze reduzieren, evtl. etwas Oel zugeben, Kuerbiskugeln ringsum anbraten, herausnehmen. Zwiebeln in derselben Pfanne andaempfen. Mit der Haelfte der Bouillon abloeschen, Tomatenpueree und Oregano daruntermischen, Fleisch wieder zugeben. Bei kleiner Hitze ca. 45 Minuten zugedeckt garen. Wirzstreifen und Oliven daruntermischen, Wirzschnitze darueber verteilen. Zugedeckt 30-40 Minuten weiterkoecheln. Restliche Bouillon nach und nach dazugiessen. Kuerbiskugeln in den letzten 10 Minuten mitgaren, wuerzen. Dazu passt: Kartoffelstock oder Polenta.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Luffa: der kulinarisch unterschätzte SchwammkürbisLuffa: der kulinarisch unterschätzte Schwammkürbis
Kaum eine Pflanze wird so unterschätzt, wie der Schwammkürbis. Hierzulande wird der Luffa aegyptiaca – so der botanische Name dieser Kürbispflanze - hauptsächlich als grober Schwamm benutzt.
Thema 7009 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Bärlauch der wilde Verwandte des KnoblauchsBärlauch der wilde Verwandte des Knoblauchs
Von Februar bis April bedeckt sich der Boden in Buchen- und anderen Laubwäldern auf kalkigen und nährstoffreichen Böden mit 15 bis 40 cm hohen, glänzendgrünen, weichen Blättern.
Thema 8582 mal gelesen | 20.02.2007 | weiter lesen
Aceto Balsamico Tradizionale Balsam für die KehleAceto Balsamico Tradizionale Balsam für die Kehle
Aceto Balsamico Tradizionale (ABT) ist kein gewöhnlicher Essig. Diese kostbare und köstliche Essenz hat eine jahrhundertealte Tradition und muss eine Unmenge Bedingung erfüllen.
Thema 10034 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |