Rezept Schweinsbraten mit Ananas

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schweinsbraten mit Ananas

Schweinsbraten mit Ananas

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24482
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4593 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Blaubeeren - Heidelbeeren !
Nicht waschen! So, wie sie sind, in Beutel oder Gefrierbehälter füllen. Sie werden ihr Aussehen, Aroma und ihre Form bewahren.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
800 g Schweinsbraten
1  Erdnussöl; für die Form
100 ml Weißwein
- - Salz
1  Ananas; a ca. 1,2 kg
1  Curry, mild
1/2  Ingwerpulver
1  Schuß Cayennepfeffer
2  Honig, flüssig
1  Tomatenketchup
150 ml Weißwein
2  Rahmquark
2  Knoblauchzehen; gepreßt
2  Erdnussöl
2  Butter, flüssig
2  Honig, flüssig
- - Weißer Pfeffer
- - Salz
100 ml Wasser
90 g Saucenrahm
- - Coop-Zeitschrift 13/99
- - Umgew. von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Schweinsbraten mit Ananas:

Rezept - Schweinsbraten mit Ananas
Den Braten abtupfen, in eine Schale legen. Für die Marinade alle Zutaten gut verrühren, Braten rundum damit bepinseln, dann zugedeckt für mindestens 30 Minuten kühl stellen. Backofen auf 250 °C vorheizen. Erdnussöl in die Bratform (Braisiere) geben, Form im Ofen (Mitte) heiß werden lassen. Braten hineingeben und während ca. 15 Minuten anbraten lassen, dabei den Braten einmal wenden, danach Weißwein zugießen. Ofentemperatur auf 180 °C reduzieren, Braten beidseitig salzen, weitere zwanzig Minuten schmoren lassen. Dabei das Fleisch 4 bis 5 Mal mit Marinade bepinseln und 1 bis 2 Mal wenden. Unterdessen die Ananas schälen, halbieren, den harten Kern keilförmig herausschneiden. Für die Marinade die Butter schmelzen, Honig, Pfeffer und Salz zufügen. Die beiden Ananashälften mit der Marinade einpinseln, neben das Fleisch legen und während weiteren 30 Minuten mitschmoren lassen. Dabei Ananas und Fleisch mit der jeweiligen Marinade einige Male bepinseln. Fleisch und Ananas auf Tranchierbrett legen. Den Bratenjus (und ev. Resten der Fleischmarinade) in ein Pfännchen absieben, wenn nötig etwas Wasser zugießen, Saucen-Rahm zufügen, aufkochen lassen, Sauce abschmecken. Braten und Ananas tranchieren, Sauce darüber geben oder separat dazu servieren. Dazu paßt zum Beispiel Trockenreis. Für 2 Personen: Braten unter 600 g werden gerne trocken. Es kann aber die Originalmenge zubereitet und der Braten nachher kalt aufgeschnitten werden.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kiwano - Die schmackhafte HorngurkeKiwano - Die schmackhafte Horngurke
Die Kiwano kennt man auch als Horngurke oder Hornmelone. Vielen ist die Kiwano noch unbekannt, doch es lohnt sich, sich an das exotische Gewächs heranzutrauen.
Thema 40323 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Westerwälder Spezialitäten - Rindersteak und ApfelpfannküchleinWesterwälder Spezialitäten - Rindersteak und Apfelpfannküchlein
Dem Westerwald wird einiges nachgesagt, was zu Spötteleien anregt. Dass die Bewohner sehr stur seien – so stur wie das Erz und der Basalt, die hier lange Jahre gefördert wurden.
Thema 6671 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen
Der Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au VinDer Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au Vin
Leben wie Gott in Frankreich – dafür muss nicht in die Ferne geschweift werden. Direkt an der deutschen Grenze, zwischen Straßburg und Mühlhausen, liegt eine Region, die bei Feinschmeckern einen erstklassigen Ruf genießt.
Thema 14083 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |