Rezept Schweineschlegel gebraten.

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schweineschlegel gebraten.

Schweineschlegel gebraten.

Kategorie - Schwein, Einmachen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26706
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10452 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tüten als Trichter !
Eine Spitztüte, der man die Spitze abgeschnitten hat, kann man vorzüglich als Trichter für Salz, Zucker oder Mehl verwenden, wenn man diese in enge Gefäße umfüllen möchte. Für Flüssigkeiten nimmt man eine saubere Plastiktüte.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Schweinekeule pro Stück ca. 3 - 4 kg
- - Salz
100 g Butter
1  Zwiebel
2 El. Weißwein
- - Knochenbrühe
Zubereitung des Kochrezept Schweineschlegel gebraten.:

Rezept - Schweineschlegel gebraten.
Ein Schweineschlegel (3 bis 4 kg) wird ausgebeint, gewaschen, die Schwarte abgeschält und mit Salz eingerieben. Dann legt man den Schlegel in eine Bratpfanne, gießt 10 dkg heiße Butter darauf, gibt die kleingeschlagenen Knochen und die Schwarte dazu, ebenso eine in Scheiben geschnittene Zwiebel, gießt 2 Eßlöffel weißen Wein und etwas Knochenbrühe unter und brät ihn, zuerst zugedeckt, dann offen, unter öfterem Begießen gar. Man kann die Schwarte aber auch daran lassen und schneidet sie, wenn der Braten fast weich ist, mit einem scharfen Messer in schmale Streifchen, dann wieder übers Kreuz, stellt den Braten wieder in die Röhre und läßt die Schwarte recht knusperig werden. Die erstgenannte Art ist aber feiner. In großen Stücken drückt man den Braten in die Fleischgläser, übergießt ihn mit dem Bratenfett und sterilisiert 50 Minuten bei 100 Grad. Man kann auch den Schlegel, nachdem er ausgebeint, gleich in einzelne Braten schneiden, fest zusammenrollen, binden, so daß ein Braten das dazu bestimmte Fleischglas bis zu 3 cm vom oberen Rande füllt, reibt sie mit Salz ein und brät sie wie angegeben. Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig erfaßt: Sabine Becker, 9. Mai 2000

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Gemüsekultur quer durch den Garten und die JahrhunderteGemüsekultur quer durch den Garten und die Jahrhunderte
Wer kennt den Guten Heinrich? Die Schinkenwurzel und das Burzelkraut? Topinambur und Pastinake? Rätselraten im Gemüsegarten ist angesagt.
Thema 7147 mal gelesen | 27.02.2007 | weiter lesen
Hausmannskost aus Österreich - vom Apfelstrudel bis SchweinsbratenHausmannskost aus Österreich - vom Apfelstrudel bis Schweinsbraten
Was für den Deutschen der Hackbraten, ist für den Österreicher der Schweinsbraten. In der österreichischen Küche wird gerne deftig gekocht.
Thema 12835 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Anthony Bourdain - der Abenteurer unter den KöchenAnthony Bourdain - der Abenteurer unter den Köchen
Anthony Bourdain ist einer der wenigen Köche, die weltweit bekannt sind. Das liegt nicht so sehr an seinen Rezepten als vielmehr an seiner Person und an der Art, wie er über Kochen, Köche und die Lust am Genuss schreibt.
Thema 9902 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |