Rezept Schweinerollbraten mit Stachelbeersauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schweinerollbraten mit Stachelbeersauce

Schweinerollbraten mit Stachelbeersauce

Kategorie - Fleisch, Schwein, Sauce, Beere Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27671
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4025 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Käseschäler !
Haben Sie nur kleine Mengen Käse zu reiben, nehmen Sie doch den Karfoffelschäler.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2 El. Weissbrotkrume, frisch
8 El. Stachelbeersauce (s. Rezept)
1400 g Schweinskarree, entbeint
- - Olivenoel; zum Einreiben des BRatens
175 ml Weisswein; evt. bis
225 ml Wein
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
- - Petra Holzapfel Hilaire Walden Chutneys, Oele, Marmeladen
Zubereitung des Kochrezept Schweinerollbraten mit Stachelbeersauce:

Rezept - Schweinerollbraten mit Stachelbeersauce
Den Backofen auf 180GradC vorheizen. In einer kleinen Schuessel die Brotkrumen mit 1/4 der Stachelbeersauce vermischen. Das entbeinte Schweinskarree innen mit Salz und Pfeffer einreiben und duenn mit der angeruehrten Stachelbeersauce bestreichen. Das Fleisch zu einem Rollbraten binden, die obere Fettschicht tief einschneiden und mit Oel und Salz einreiben, damit der Braten eine schoene Kruste bekommt. Den Rollbraten in eine Fettpfanne legen und pro 450 g Gewicht 30 Minuten braten. Diese Bratzeit um 30 Minuten verlaengern. Den fertigen Braten auf eine vorgewaermte Platte legen und warmhalten. Das Fett abschoepfen, den Bratenfond mit dem Weisswein abloeschen und so lange kochen, bis der Wein weitgehendst verdampft ist, dann die restliche Stachelbeersauce unterruehren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu dem Fleisch servieren. *Anmerkung Petra: 1400 g sollten auch fuer 6-8 Personen reichen ;-)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Algen Essen von Nori bis Wakame das Nahrungsmittel der Zukunft?Algen Essen von Nori bis Wakame das Nahrungsmittel der Zukunft?
Liebhaber der japanischen Küche kennen und schätzen Algen - vor allem als Umhüllung der beliebten Sushi-Rollen sind die aus getrockneten Nori-Algen gefertigten Blätter bekannt. Nirgendwo werden mehr Algen konsumiert als in Japan.
Thema 21868 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Kichererbsen - die witzigen HülsenfrüchteKichererbsen - die witzigen Hülsenfrüchte
Eine Schönheit sind sie wahrlich nicht. Dafür haben sie jedoch den lustigsten Namen aller Gemüsesorten: Kichererbsen sind fade braun und schrumpelig und machen keinen besonders raffinierten Eindruck. Der Eindruck täuscht.
Thema 11715 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Getreide - Getreidesorten im VergleichGetreide - Getreidesorten im Vergleich
Was wäre ein Frühstück ohne Frühstückssemmel oder Müsli? Ob es nun der Kornspitz, die Nudeln, Semmeln oder Haferflocken sind – Getreide in jeder Form schmeckt und gibt uns Kraft.
Thema 14832 mal gelesen | 25.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |