Rezept Schweinegeschnetzeltes mit Bambussprossen und Tongupilzen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schweinegeschnetzeltes mit Bambussprossen und Tongupilzen

Schweinegeschnetzeltes mit Bambussprossen und Tongupilzen

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9415
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4610 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: gefrorener Buchhalter !
Beschriften und datieren Sie das Eingefrorene, denn „ewig“ soll es ja nicht in der Gefriertruhe bleiben; außerdem kann man nach einer Weile kaum noch Rosenkohl von grünen Stachelbeeren unterscheiden, wenn es nicht darauf vermerkt ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
400 g Nicht zu mageres Schweine-
- - Fleisch (Schulter)
100 g Bambussprossen
5  Mittelgrosse getrocknete
- - Tongupilze
3  Lauchzwiebeln
50 g Glasnudeln
1 El. Butter oder Schmalz
1/2 Tl. Salz
250 ml Huehnerbruehe
1 1/2 El. Sojasauce
2 Tl. Sesamoel
2 El. Trockener Weisswein o. Sherry
Zubereitung des Kochrezept Schweinegeschnetzeltes mit Bambussprossen und Tongupilzen:

Rezept - Schweinegeschnetzeltes mit Bambussprossen und Tongupilzen
Schweinefleisch erst in duenne Scheiben, dann in streichholzdicke Streifen schneiden, ebenso die Bambussprossen. Die getrockneten Pilze 1/2 Stunde in warmen Wasser einweichen, abtropfen lassen, Stiele entfernen, die Kappen in Streifen schneiden. Die geputzten Lauchzwiebeln in 5 cm lange Stuecke schneiden. Die Glasnudeln in reichlich lauwarmen Wasser 5 Minuten einweichen, herausnehmen, abtropfen lassen. Sie haben dadurch ihr Gewicht verdreifacht. Das Oel im Wok erhitzen. Das geschnetzelte Fleisch ins heisse Oel streuen und bei starker Hitze unter staendigem Ruehren anbraten. Das Schmalz, die Pilze, die Bambussprossen und die Lauchzwiebeln zufuegen und salzen. Alles ueber grosser Flamme 2 Minuten pfannenruehren. Anschliessend die Nudeln zufuegen und die Huehnerbruehe sowie die Sojasauce zugiessen. Alle Zutaten gruendlich miteinander vermischen und zum Kochen bringen. Ueber reduzierter Hitze 3 Minuten sacht kochen lassen und zum Schluss das Sesamoel sowie den Weisswein oder Sherry daruebertraeufeln. In eine grosse vorgewaermte Schuessel geben und zu Reis servieren. Dies ist ein Gericht, das in China oft und gerne auf den haeuslichen Tisch kommt. Im Gegensatz zu anderen pfannengeruehrten Gerichten, die sofort gegessen werden muessen, laesst es sich problemlos aufwaermen. Man kann es sogar einige Tage im Kuehlschrank aufbewahren. Menge: 4 * aus: Das Wok-Kochbuch von Kenneth Lo, Heyne-Verlag ** From: Verena_Dettinger_Mueller@p4.f409.n2476.z2.schiele-ct.d Date: Fri, 04 Feb 1994 13:12:00 +0100 Newsgroups: fido.ger.kochen Stichworte: Chinesisch, Fleisch, Hauptspeise, Fido

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mogelpackung: Weniger drin bei gleichem PreisMogelpackung: Weniger drin bei gleichem Preis
Durch den Grundpreis soll es den Verbrauchern leichter gemacht werden, Preise für gleichartige Produkte zu vergleichen.
Thema 3362 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Germknödel - Duftige Leckerei mit RezeptideeGermknödel - Duftige Leckerei mit Rezeptidee
Was steht ganz oben auf der Prioritätenliste, wenn es zum Urlaub in die Berge geht? Genau: Germknödel essen.
Thema 12760 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Smoothies Rezepte und coole Drinks für den SommerSmoothies Rezepte und coole Drinks für den Sommer
Wenn die Tage und die Nächte heißer werden, lechzt der Körper nach Flüssigkeit und Mineralien. Wer genug davon hat, seinen Durst mit Bier und Limonade, Weinschorle oder Bowle, Saft oder Selters zu stillen.
Thema 60416 mal gelesen | 09.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |