Rezept Schweinefleisch Vindaloo (Julie Sahni)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schweinefleisch-Vindaloo (Julie Sahni)

Schweinefleisch-Vindaloo (Julie Sahni)

Kategorie - Fleisch, Schwein, Indien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28245
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3891 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Quitten !
In Gelee-Form, ein gutes Durchfallmittel

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 1/2 kg Schweinefleisch
1 Tl. Kreuzkuemmel
1 Tl. schwarze Senfkoerner
1  Zwiebel; geschaelt & geviertelt
8  Knoblauchzehen
2 El. frischgehackter Ingwer
2 El. Apfelessig
2 El. Pflanzenoel
1/2 Tl. gemahlener Zimt
1/4 Tl. gemahlene Nelken
1  walnussgrosse Kugel Tamarindenfruchtfleich
1/8 l Senfoel; (ersatzweise Pflanzenoel)
3  Zwiebeln; in duenne Ringe geschnitten
1 1/2 Tl. Curcuma
1 1/2 Tl. Cayennepfeffer
1 1/2 Tl. Paprika
1 Tl. Salz
Zubereitung des Kochrezept Schweinefleisch-Vindaloo (Julie Sahni):

Rezept - Schweinefleisch-Vindaloo (Julie Sahni)
1) Fleisch in 2 cm grosze Wuerfel schneiden 2) Kreuzkuemmel und Senfkoerner in einer kleinen Pfanne unter staendigem Ruehren in 3 Minuten dunkelbraun roesten (dabei springen die Senfkoerner gerne -- Deckel bereithalten!) In einer kleinen Schuessel auskuehlen lassen, dann zu einem feinen Pulver mahlen 3) Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Essig und Oel in der Kuechenmaschine (oder mit Puerierstab) fein puerieren. 4) Schweinefleisch in eine Porzellanschuessel geben Kreuzkuemmel- und Senfpulver, die Puereemischung, Zimt und Nelken zugeben und ueber nacht (oder 48 Stunden im Kuehlschrank) ziehen lassen. 5) Das Tamarindenfruchtfleisch mit gut 1/4 l kochendem Wasser uebergieszen und 15 Minuten ziehen lassen. Dann mit der Rueckseite eines Loeffels oder mit den Fingern zerdruecken, Fluessigkeit durchseihen und die fasrigen Rueckstaende wegwerfen. 6) Senfoel in einer groszen emaillierten Pfanne erhitzen. Wenn es zu rauchen beginnt, Hitze abstellen und das Oel ganz abkuehlen lassen. (dieser Arbeitsgang entfaellt bei Verwendung eines gewoehnlichen Pflanzenoeles) 7) Das Oel nochmals erhitzen und die Zwiebeln unter staendigem Ruehren hellbraun roesten (etwa 12 Minuten). Die Hitze auf mittlere Stufe zurueckschalten und Curcuma, Cayennepfeffer und Paprika hinzugeben. Nach 15 Minuten Fleisch zugeben (eventuell verbliebene Marinade aufheben) und etwa 10 Minuten anschmoren. Tamarindensaft, Salz und restliche Marinade beigeben und alles zusammen zum Kochen bringen. Bei reduzierter Waerme ca. 30 Minuten lang weichschmoren. Hinweise: Es ist kein Fehler, bereits der Marinade Cayennepfeffer oder noch besser rote frische Chilies zuzusetzen - vorausgesetzt, man weisz, was man tut. Alle Mengenangaben nach Geschmack. Wenn man statt getrockneter Tamarinde lieber Tamarindenextrakt nimmt, so braucht man etwa 2 bis 3 TL davon (aber ich mag es sauer). Das Gericht gewinnt an Aroma, wenn man es erst ein oder zwei Tage nach der Zubereitung verspeist. Dieses exzellentes Vindaloo-Rezept stammt aus dem Kochbuch von Julie Sahni. Das Rezept ist, besonders mit den hier angegebenen Mengen an Chilies, nicht besonders scharf, aber sehr wuerzig. Von: GERNOT_KATZER de.rec.mampf, 14. Mai 1999 MM-format: Petra

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Hausmannskost aus Österreich - vom Apfelstrudel bis SchweinsbratenHausmannskost aus Österreich - vom Apfelstrudel bis Schweinsbraten
Was für den Deutschen der Hackbraten, ist für den Österreicher der Schweinsbraten. In der österreichischen Küche wird gerne deftig gekocht.
Thema 12213 mal gelesen | 30.04.2008 | weiter lesen
Feuerzangenbowle - hochprozentig und legendär die FeuerzangenbowleFeuerzangenbowle - hochprozentig und legendär die Feuerzangenbowle
Der Film Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle gilt immer noch als ungeschlagener deutscher Kultstreifen.
Thema 8023 mal gelesen | 24.12.2007 | weiter lesen
Hagebutten - lecker als Tee oder MarmeladeHagebutten - lecker als Tee oder Marmelade
Dass der Herbst naht, erkennt man – noch bevor sich die ersten Blätter verfärben und abfallen – schon daran, dass sich die Hagebutten erst gelb und dann orangerot färben.
Thema 24002 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |