Rezept Schweinefilet in Rosmarin Marinade

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schweinefilet in Rosmarin-Marinade

Schweinefilet in Rosmarin-Marinade

Kategorie - Fleisch, Schwein, Kraeuter, Italien, Vorspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28535
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 19337 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Übrige Eidotter !
Wenn Sie frische Eidotter übrig behalten haben, dann lassen Sie sie vorsichtig in eine Tasse gleiten. Füllen Sie etwas kaltes Wasser darüber und stellen die Tasse in den Kühlschrank. Die Dotter trocknen nicht aus und halten sich somit einige Tage frisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Schweinefilet
- - Salz; schwarzer Pfeffer adM
4 El. Marsala
4 El. Balsamico-Essig
4 El. Olivenöl
2  Rosmarinzweiglein
- - : erprobt 13.5.98
Zubereitung des Kochrezept Schweinefilet in Rosmarin-Marinade:

Rezept - Schweinefilet in Rosmarin-Marinade
Das Fleisch mit kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier abtrocknen. Mit Salz und Pfeffer einreiben. Marsala und Balsamico miteinander vermischen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch be sanfter Hitze rundum 2-3 Minuten anbraten, so daß es sich kaum bräunt. Von 1 kleinen Rosmarinzweig die Nadeln abzupfen, grob hacken und darüberstreuen. Die Hälfte der Marsala-Essig-Mischung darüberträufeln und das Flöeisch bei niedriger Temperatur noch 8-10 Minuten weiterbraten. Das Fleisch in Alufolie wickeln und wenigstens 30 Minuten ruhen lassen. Mit der restlichen Marsala-Essig-Mischung den Bratenfond in der Pfanne loskochen. (In der Alufolie sammelt sich auch nochmal Bratensaft; nicht vergessen den dazuzugießen - PH). Das Fleisch in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Den Fond darüberträufeln (Menge anpassen). Mit dem verbleibenden Rosmarinzweig garnieren und servieren (im Idealfall noch lauwarm). Dazu marinierte Gemüse oder Salatherzen mit Zitronensaft, Weißbrot und Wein. Anmerkung Petra: Prima, sehr zart und schoen rosa. Gut für ein Buffet, aber auch mit einem Salat für ein Abendessen (für Gaeste geeignet).

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Natrium als Mineralstoff ist im Kochsalz enthaltenNatrium als Mineralstoff ist im Kochsalz enthalten
Natrium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff und gehört in die chemische Klasse der Alkali-Metalle. Im menschlichen Körper kommt das Metall jedoch als in Flüssigkeit aufgelöstes Natrium-Ion vor. Wie kann man sich das vorstellen?
Thema 6793 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Algen Essen von Nori bis Wakame das Nahrungsmittel der Zukunft?Algen Essen von Nori bis Wakame das Nahrungsmittel der Zukunft?
Liebhaber der japanischen Küche kennen und schätzen Algen - vor allem als Umhüllung der beliebten Sushi-Rollen sind die aus getrockneten Nori-Algen gefertigten Blätter bekannt. Nirgendwo werden mehr Algen konsumiert als in Japan.
Thema 21817 mal gelesen | 28.03.2007 | weiter lesen
Blüten und Blumen Rezepte für die sommerliche KücheBlüten und Blumen Rezepte für die sommerliche Küche
Aus der japanischen Küche wohlbekannt, aber als Dekoration meist am Tellerrand liegengelassen, werden Blüten als Nahrungsmittel oft noch verkannt. Was in früheren Jahrhunderten Gang und Gebe war, wird heute jedoch wieder neu entdeckt.
Thema 9454 mal gelesen | 01.05.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |