Rezept Schweinefilet in Rahmsauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schweinefilet in Rahmsauce

Schweinefilet in Rahmsauce

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 7601
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 42929 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Wann ist der Fisch gar? !
Wenn sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt, ist ein im Ganzen gegarter Fisch fertig. Gekochter Fisch bleibt weißer und fester, wenn Sie etwas Zitronensaft oder Essig ins Kochwasser geben.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Schweinefilet
- - Salz
- - Weisser Pfeffer
- - getrockneter Thymian
3 El. Bratfett
1/8 l Weisswein
1/4 l Saure Sahne
- - Creme fraiche
1 Tl. Olivenoel
1 Tl. gekoernte Bruehe
1  Prise Gewuerzsalz & Knoblauchpulver
5 Tropfen Worcester- und Sojasauce
- - Mais
- - Erbsen
- - Mohrrueben
Zubereitung des Kochrezept Schweinefilet in Rahmsauce:

Rezept - Schweinefilet in Rahmsauce
Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Thymian eingerieben und ca. 1 Stunde in den Kuehlschrank verfrachtet. Anschliessend wird das Fleisch in eine Pfanne verfrachtet und gebraten. Es sollte darauf geachtet werden, dass es zuerst kurz und scharf angebraten wird, danach die Hitze runterdrehen und den Weisswein dazugeben. Die Mengenangabe beim Wein sollte nicht zu eng gesehen werden, gegebenenfall muss nachgeschuettet werden. Nach etwa 20-30 Minuten ist das Fleisch fertig und muss warmgestellt werden, bis die Sauce fertig ist. Fuer die Sauce ruehrt man die Sahne, Creme fraiche, das Olivenoel und die Bruehe zusammen und gibt das Ganze in die Pfanne (nachdem man das Fleisch rausgenommen hat). Dazu kommen dann die restlichen Zutaten. Wer Lust hat kann noch ein paar Kraeuter in die Sauce geben. Die Beilagen machen sich besonders huebsch, wenn man sie getrennt warm macht und sie nach Farben sortiert auf dem Teller verteilt. Dafuer ist aber eine gewisse Anzahl von Toepfen und Herdplatten notwendig, die nicht unbedingt jeder hat. Ausserdem ist es nicht besonders energiesparend. Weiterhin kann es nicht schaden, wenn noch etwas Gruenzeug auf dem Tisch steht. Ein gruener Salat (mit zweier- oder dreierlei Paprika, Gurken, Tomaten, Kopfsalat usw.) macht sich eigentlich immer gut. ** From: Nicolai@speedy.prz.tu-berlin.de (Nicolai Leymann) Date: Mon, 18 Oct 1993 20:31:06 GMT Stichworte: Schweinefleisch, Schweinefilet, Fleischgerichte

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Brennnessel als HeilpflanzeDie Brennnessel als Heilpflanze
Als Heilpflanze konnte sich die Brennnessel schon vor Ur-Zeiten einen echten Namen machen. Allerdings nutzt man sie ausgesprochen effektiv in noch ganz anderen Bereichen. Sie kann Böden entgiften oder sogar die Mode mit neuen Stoffen bereichern.
Thema 4825 mal gelesen | 29.01.2010 | weiter lesen
Schichttorte - Cassata alla sicilianaSchichttorte - Cassata alla siciliana
Ihren Ursprung hat die Cassata alla siciliana, wie der Name schon andeutet, in Sizilien, aber auch in den Abbruzzen kennt man eine "Cassata all'abruzzese“.
Thema 7038 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen
Ratatouille, der Film auf DVD am 14.02.2008Ratatouille, der Film auf DVD am 14.02.2008
Am 14.02.2008 ist der Verkaufsstart der DVD zum Film Ratatouille. Rémy ist anders als die anderen Ratten. Mit seinem exzellenten Geruchssinn bewahrt er seine Familie und Freunde davor, vergiftetes Essen zu sich zu nehmen, doch er will mehr vom Leben.
Thema 5231 mal gelesen | 05.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |