Rezept Schweinebraten gefuellt mit Sauerkraut

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schweinebraten gefuellt mit Sauerkraut

Schweinebraten gefuellt mit Sauerkraut

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18080
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5528 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nuß !
Gut bei angespannten Nerven , halten geistig jung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Schweineschulter ohne Knochen und ohne Schwarte
- - Salz
- - Pfeffer, schwarz
850 ml Sauerkraut (= 1 Dose)
5  Wacholderbeeren
- - Nelkenpulver (etwas)
1 Bd. Schnittlauch
2 El. Oel
1/4 l Bruehe
700 g Kartoffeln
Zubereitung des Kochrezept Schweinebraten gefuellt mit Sauerkraut:

Rezept - Schweinebraten gefuellt mit Sauerkraut
Die Schweineschulter quer einschneiden. Das Fleisch hinten aber nicht durchschneiden. Innen und aussen mit Salz und Pfeffer einreiben. Sauerkraut zerrupfen, mit Salz, Pfeffer, zerdrueckten Wacholderbeeren und Nelken wuerzen. Den Schnittlauch in Roellchen schneiden, 2 El. unter das Kraut mischen. Etwa die Haelfte davon in das Fleisch legen. Mit Holzspiesschen zustecken. Das Oel in einen Schmortopf erhitzen, das Fleisch darin rundherum kraeftig anbraten. Mit der Bruehe abloeschen, die Hitze reduzieren, das Fleisch so 20 Minuten schmoren. Inzwischen die Kartoffeln schaelen und vierteln. In den Schmortopf geben, das Fleisch wenden und alles noch etwa 15 Minuten schmoren lassen. Das restliche Sauerkraut in den Topf ruehren, das Fleisch erneut wenden. Weitere 10 Minuten schmoren. Jetzt das Fleisch in Scheiben schneiden, Kartoffel-Gemuese dazu anrichten und mit Schnittlauch bestreuen. ** Gepostet von Joachim M. Meng Stichworte: Schwein, Braten, Deftig, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Philippinische Küche - ein Potpourri der GeschmackseinflüssePhilippinische Küche - ein Potpourri der Geschmackseinflüsse
Was vereint die Philippinen und Spanien? Viele kulinarische Gemeinsamkeiten. Der philippinischen Küche sind die Einflüsse aus verschiedenen Ländern wie China, Malaysia, Indien, Japan oder sogar Amerika anzumerken, doch einen besonders prägenden Einfluss hat die spanische Küche hinterlassen.
Thema 6128 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Toona - Gemüse vom BaumToona - Gemüse vom Baum
Der aus Asien stammende Chinesische Gemüsebaum (Toona sinensis) ist in seiner Heimat äußerst beliebt. Hierzulande rückt er nur langsam in den Blickpunkt der Pflanzenfreunde.
Thema 12394 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Erbsen - Grüne Erbsen ein rundes GemüseErbsen - Grüne Erbsen ein rundes Gemüse
Die Erbse scheint ein wahrhaft höfisches Gemüse zu sein – Sonnenkönig Ludwig XIV. wird nachgesagt, dass er die runden grünen Kügelchen zu seinen favorisierten Leibspeisen erklärte.
Thema 6891 mal gelesen | 18.03.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |