Rezept Schweinebraten gefuellt mit Sauerkraut

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schweinebraten gefuellt mit Sauerkraut

Schweinebraten gefuellt mit Sauerkraut

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18080
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5450 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Auberginen schälen – oder nicht? !
Eine sehr gute Faustregel: Wenn die Auberginen in kurzer Zeit fertig gedünstet sein sollen, schäle man sie vorher. Andernfalls, wenn es nicht eilt, ist Schälen nicht nötig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Schweineschulter ohne Knochen und ohne Schwarte
- - Salz
- - Pfeffer, schwarz
850 ml Sauerkraut (= 1 Dose)
5  Wacholderbeeren
- - Nelkenpulver (etwas)
1 Bd. Schnittlauch
2 El. Oel
1/4 l Bruehe
700 g Kartoffeln
Zubereitung des Kochrezept Schweinebraten gefuellt mit Sauerkraut:

Rezept - Schweinebraten gefuellt mit Sauerkraut
Die Schweineschulter quer einschneiden. Das Fleisch hinten aber nicht durchschneiden. Innen und aussen mit Salz und Pfeffer einreiben. Sauerkraut zerrupfen, mit Salz, Pfeffer, zerdrueckten Wacholderbeeren und Nelken wuerzen. Den Schnittlauch in Roellchen schneiden, 2 El. unter das Kraut mischen. Etwa die Haelfte davon in das Fleisch legen. Mit Holzspiesschen zustecken. Das Oel in einen Schmortopf erhitzen, das Fleisch darin rundherum kraeftig anbraten. Mit der Bruehe abloeschen, die Hitze reduzieren, das Fleisch so 20 Minuten schmoren. Inzwischen die Kartoffeln schaelen und vierteln. In den Schmortopf geben, das Fleisch wenden und alles noch etwa 15 Minuten schmoren lassen. Das restliche Sauerkraut in den Topf ruehren, das Fleisch erneut wenden. Weitere 10 Minuten schmoren. Jetzt das Fleisch in Scheiben schneiden, Kartoffel-Gemuese dazu anrichten und mit Schnittlauch bestreuen. ** Gepostet von Joachim M. Meng Stichworte: Schwein, Braten, Deftig, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ralf Zacherl: Spitzenkoch aus TrotzRalf Zacherl: Spitzenkoch aus Trotz
Es gibt Spitzenköche, so beispielsweise Elena Arzak oder Isabelle Auguy, die treten ganz selbstverständlich in die Fußstapfen ihrer Eltern und führen die bestehende Familientradition fort. Anders bei Ralf Zacherl.
Thema 7773 mal gelesen | 26.07.2010 | weiter lesen
Insekten - eine gesunde Delikatesse?Insekten - eine gesunde Delikatesse?
Spätestens seit dem Dschungelcamp sind sie in aller Munde. Heuschrecken und Co gehören zwar nicht zum alltäglichen Grundnahrungsmittel in Deutschland, jedoch sind Riesenmehlwürmer an Tagliatelle, Heuschrecken knusprig frittiert oder Wolfsspinnen in Blätterteig ein Gaumenschmaus für einige Feinschmecker.
Thema 4916 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Federweißer der junge WeinFederweißer der junge Wein
Nach der Weinlese im Herbst gehört zu den ersten Genüssen der neuen Rebenernte der junge Wein, der Federweiße.
Thema 5074 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.13% |