Rezept Schweinebacke auf Linsensalat

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schweinebacke auf Linsensalat

Schweinebacke auf Linsensalat

Kategorie - Fleisch, Schwein, Huelse lins, E, Gemuese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29419
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4547 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Karamellisieren !
Schmelzen und Bräunen von Zucker unter starker Hitze. Auch Gemüse, Nüsse oder Früchte werden mit Zucker umhüllt karamellisiert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Schweinebacke
20 g Butterschmalz
2  Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
- - Salz
- - Pfeffer
1  Lorbeerblatt
2  Nelken
- - Einige Pfefferkoerner
1/2 Tl. Koriandersamen
1  Zwieg Thymian
1 l Bruehe (Instant)
200 g Tellerlinsen
60 g Geraeucherter, durchwachse- ner Speck
200 g Gemischtes Gemuese (z.B. Moehre,Zucchini)
4 El. Balsamessig
4 El. Oel
- - Fernsehwoche
- - Renate Schnapka
Zubereitung des Kochrezept Schweinebacke auf Linsensalat:

Rezept - Schweinebacke auf Linsensalat
Schwarte und Fett vom Fleisch abschneiden. Fleisch in 4 Stuecke schneiden. Im Schmalz anbraten. Zwiebeln und Knoblauch hacken. Die Haelfte zum Fleisch geben. Gewuerze zufuegen. 1/2 l Bruehe zugiessen, 45 Min. garen. Linsen abspuelen, in Rest Bruehe 30 Min. garen. Gewuerfelten Speck auslassen. Restliches gewuerfeltes Gemuese, Knoblauch und zwiebel zugeben. 5 Min. duensten. Abgetropfte Linsen unterheben. Abschmecken. Alles anrichten. Tip von Armin Rossmeier: Linsen in Mineralwasser kochen. Schweinebaeckchen sollten Sie bei Ihrem Metzger vorbestellen. Bei der Zubereitung in heisse Gefluegelbruehe geben, sie bleiben saftig und laugen nicht aus. Die Linsen schon am Vortag einweichen und zwar in Mineralwasser. Darin werden sie auch spaeter gekocht. Warum? So vermeiden Sie unangenehme Blaehungen. Den Kerbel nicht hacken, sondern nur leicht schneiden. So bleibt das Aroma erhalten. :Pro Person ca. : 851 kcal :Pro Person ca. : 3559 kJoule :Eiweis : 50 Gramm :Fett : 60 Gramm :Kohlenhydrate : 29 Gramm :Zubereitungsz. : 1 Stunde

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Innereien - So bleiben Leber und Nierchen zartInnereien - So bleiben Leber und Nierchen zart
Manch einen schüttelt es bei dem Gedanken, die Innereien eines Tieres zu essen. Andere schlemmen eine zarte Kalbsleber sogar hin und wieder roh.
Thema 16123 mal gelesen | 05.09.2008 | weiter lesen
Kräuter die kleinen Alleskönner aus der NaturKräuter die kleinen Alleskönner aus der Natur
Schon vor tausenden von Jahren waren sie in Verwendung, doch durch die Industrialisierung verloren sie allmählich an Bedeutung.
Thema 9782 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen
Glühweinschnitten für Groß und KleinGlühweinschnitten für Groß und Klein
Wenn das Novemberwetter so recht trüb und ungemütlich ist, weckt ein feiner Glühwein mit einer Nascherei dazu die Lebensgeister.
Thema 5447 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |