Rezept Schwedischer Kutschertopf (Hoek are panna)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schwedischer Kutschertopf (Hoek are panna)

Schwedischer Kutschertopf (Hoek are panna)

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13603
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3928 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Vanillin !
Naturidentischer Aromastoff (Vanillin-Zucker), im Gegensatz zu echter Vanille.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
2  Schweinenieren; a 120 g
350 g Schweinefleisch, mager
3  Zwiebeln; a 40 g
4 El. Oel; a 10 g
1 Dos. Rote Bete; a 225 g
750 g Kartoffeln
2  Bd. Petersilie
- - Margarine; zum Einfetten
1/8 l Fleischbruehe, aus Wuerfeln heiss
1/8 l Hellbier
1 Tl. Zucker
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
1  Spur Muskatnuss, gemahlen
Zubereitung des Kochrezept Schwedischer Kutschertopf (Hoek are panna):

Rezept - Schwedischer Kutschertopf (Hoek are panna)
Nieren laengs aufschneiden. Von Haut und Roehren befreien. In einer Schuessel 30 Min. waessern lassen. Abtrocknen und in duenne Scheiben schneiden. In der Zwischenzeit das Schweinefleisch unter kaltem Wasser abspuelen, mit Haushaltspapier abtrocknen und das Fleisch in 3 cm grosse Wuerfel schneiden. Zwiebeln schaelen und in Scheiben schneiden. Oel in einer grossen Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin in 3 Min. glasig braten. Die Fleischwuerfel und die Nierenscheiben dazugeben. Rundherum in 5 Min. braun anbraten. Beiseite stellen. Rote Bete abtropfen lassen. Kartoffeln waschen und abtropfen lassen. In duenne Scheiben schneiden. Petersilie abspuelen, trockentupfen und hacken. Feuerfeste Form mit Margarine einfetten. Eine Schicht Kartoffeln reingeben. Dann Fleisch und Nieren mit den Zwiebeln. Mit Petersilie bestreuen. Darueber Rote Bete. Wiederholen und mit Kartoffeln abschliessen. Bratfond von Fleisch und Nieren mit Fleischbruehe und Bier loskochen. Mit Zucker, Salz, Pfeffer und Muskatnuss pikant abschmecken. Ueber die Kartoffeln giessen. Form zugedeckt in den mit 220GradC vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene stellen und ca. 60 Min. garen. 10 Min. vor Ende der Garzeit den Deckel abnehmen. Kutschertopf aus dem Ofen nehmen und in der Form servieren. Als Beilage empfiehlt sich Kopf- oder Endiviensalat. Man kann anstatt Schweinefleisch ohne Weiteres auch Rind- oder Hammelfleisch nehmen oder auch alle 3 Fleischsorten miteinander verwenden. * Quelle: Ursprung: Menue Das grosse moderne Kochlexikon Band 9 Ins Mm-Format gebracht und gepostet: Josef Wolf @ 2:246/1810.10 ** Gepostet von Josef Wolf Date: Wed, 21 Dec 1994 Stichworte: Fleisch, Schwein, Innereien, Eintopf, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kokosnuss - exotische Frucht aus der KaribikKokosnuss - exotische Frucht aus der Karibik
Knochenharte Schale, köstlich-flüssiger Kern: Die Kokosnuss belohnt jeden, der es geschafft hat, ihre äußere Hülle zu knacken – denn sie ist die einzige Nuss, die in ihrem Inneren einen Milchvorrat hegt.
Thema 9315 mal gelesen | 26.02.2008 | weiter lesen
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 18836 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Bratäpfel aus dem Ofen oder MicrowelleBratäpfel aus dem Ofen oder Microwelle
Bratäpfel werden gerne mit Romantik, Märchen, Schneetreiben und Winterzauber in Verbindung gebracht - und auf der anderen Seite umso seltener zubereitet. Der Grund: Die meisten Äpfelliebhaber glauben, für einen Bratapfel bedarf es eines echten Ofens.
Thema 57880 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |